Silversterlauf 2018 "2"

5 Kilometer für die Wurst :-)

Traditionell war der SFC beim Silvesterlauf rund um den Seeburger See vertreten. In diesem Jahr nahmen neben Familie Lindert Johannes Nordmann und Andreas Kublun die 5 Kilometer lange Runde mit Start und Ziel in Bernshausen in Angriff. Bei bestem Laufwetter – knapp 8 °C, kaum Wind und zumindest von oben trocken – zeigten alle zum Jahrsausklang tolle Leistungen und nahmen im Ziel die verdiente Belohnung in Empfang. Ausser Johannes entschieden sich alle für die Mettwurst anstelle der Medaille.

Kathrin lief unter 304 Damen mit der Zeit von 23:28 Minuten auf Platz 28 (Rang 6 in der Altersklasse W45). Ann-Christin und Franziska folgten in 26:57 Minuten und 27:10 Minuten auf den Plätzen 69 und 74. Ann-Christin wurde damit Dritte in der Klasse weibliche Jugend U12. Franziska Dritte in der Klasse weibliche Jugend U16.

Jörg lief mit der Zeit von 19:37 Minuten unter 430 Männern auf Rang 33 und Platz 3 in der Altersklasse M45. Andreas folgte nach 28:43 Minuten auf Rang 272 (Platz 36 in der Alterklasse M35). Stolz war Johannes der nach langer Zeit wieder einen Lauf hinter sich brachte. Die Zeit von 49:12 Minuten reichte für Platz 10 in der Alterklasse M65 (Gesamtrang 429).

Silversterlauf 2018 "1"
Silversterlauf 2018 „1“
Seniorenweihnachtsfeier 2018 "5"

Mischgemüse „rockt“ die Seniorenweihnachtsfeier

Einen gelungenen Auftritt legte unser Mischgemüse bei der Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Osterode am Harz in der Stadthalle hin. „Blues brothers“, „Santiano“ und „Innocence“ führten vom rockigen Blues über das Wasser zurück zur besinnlichen Weihnachtsstimmung 🙂 Unsere Truppe agierte souverän und erntete verdienten Applaus.

Logo "Freizeitliga"

Irgendwann musste es passieren: Erste Saisonniederlage!

Nachdem unser Volleyball-Team die ersten 6 Spiele der Saison gewinnen konnte, sollte es nach den ersten Heimspielen der Saison natürlich auch bei der weißen Weste bleiben.

In das erste Spiel des Tages startete der SFC unkonzentriert. Dennoch setzte sich die Mannschaft knapp mit 25:23 gegen den SV Harste I durch. Danach ließ das Team nichts mehr anbrennen und fuhr mit 25:18 und 25:9 den 7. Sieg in Folge ein.

In der Begegnung mit dem VC Gruwi hatte der SFC am Beginn weniger Mühe und ging mit 25:22 in Führung. Der VC hielt danach aber besser dagegen und glich mit 19:25 aus Sicht des SFC aus. Der 3. Satz war lange hart umkämpft. Einige „merkwürdige“ Schiedsrichterentscheidungen gegen den SFC brachten unser Team um den möglichen Erfolg. 26:28 für Gruwi. Im vierten Satz ein ganz anderes Bild: Schnelle Führung für den SFC und mit 25:16 Ausgleich nach Sätzen. Im Entscheidungssatz verlor unser Team dann aber erneut die Linie und musste sich am Ende mit 12:15 und 2:3 in dieser Saison erstmals geschlagen geben. Kein großes Problem, denn der aktuelle direkte Konkurrent im Aufstiegskampf, Tuspo Weende I, verlor eines seiner Spiele am gleichen Tag mit 0:3 komplett ohne Punktgewinn. Einer schönen Weihnachtsfeier stand als trotz der Niederlage nicht entgegen 🙂

Für den SFC spielten: Judith Amelang, Sandra Niehus, Kathrin und Jörg Lindert, Jens Klimke, Christian Koecher, Marco Hunger sowie Anne, Joshua und Stefan Otremba

Sportabzeichen 2018

Rekord: 35 plus 2 Sportabzeichen verliehen

Traditionell konnten am Ende des Sportjahres beim SFC wieder die im abgelaufenen Kalenderjahr erreichten Sportabzeichen verliehen werden. 2018 erstmalig im Rahmen der Adventsfeier und zum zweiten Mal in Folge mit einem neuen Rekord.

Unser Obmann für die Abnahme, Walter Lindert, und unser 1. Vorsitzender Helmuth Hendeß übergaben 35 Einzel- und 2 Familiensportabzeichen. Damit haben fast 25 Prozent der Vereinsmitglieder die geforderten Leistungen erbracht. Eine im Vergleich mit anderen Vereinen im Landkreis wohl einmalige Quote! Im Einzelnen schafften es folgende Sportlerinnen und Sportler 2018 das Sportabzeichen zu erwerben:

Ann-Christin Lindert (Jugend, 6. Verleihung), Franziska Lindert (7), Andrea Ludwig (Erwachsene, 2. Verleihung), Peter Methfessel (2), Barbara Mellentin (3), Farina und Hans-Georg Passauer (jeweils 3), Birgit Zettier (3), Michael Brunke (4), Helmuth Hendeß (4), André Neis (4), Michael Koch (5), Astrid Zagermann (6), Eric Bezem (6), Marco Hunger (6), Gerd Kexel (9), Renate Giesecke (10), Andreas Kublun (10), Marianne Koch (11), Peter Lohrengel (11), Angelika Lindert (14), Christian Koecher (14), Axel Kruschwitz (16), Sandra Niehus (17), Lutz Hamann (17), Sabine Beckert (19), Jens Klimke (19), Kathrin und Jörg Lindert (jeweils 19), Reinhard Rausch (20), Holger Beckert (27), Axel Franke (29), Heidrun Niehus (37), Martin Christ (40), Walter Lindert (48).

Zusätzlich erwarben das Familiensportabzeichen:

Franziska, Angelika und Walter Lindert sowie Ann-Christin, Kathrin und Jörg Lindert.

Sehr erfreulich ist, dass auch der Anteil der Sportabzeichen für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung gemessen an der Gesamtzahl der verliehenen Abzeichen, leicht gesteigert werden konnte. Unser kleiner Sportverein, der mit gut 40 Prozent Mitgliedern mit Behinderung arbeitet, setzt seine vorbildliche Arbeit zum Thema „Inklusion“ also weiter fort. Dies wird zunehmend auch in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen, so dass mit Hilfe von Sponsorengeldern einige Anschaffungen getätigt werden konnten.

2019 sind die Voraussetzungen für eine weitere Steigerung der Teilnehmerzahlen weiterhin gut, denn die Organisation der Abnahmetermine wird beibehalten. Mit Walter, Jörg und Johannes stehen auch im kommenden Jahr die bekannten Abnahmeberechtigten des SFC zur Verfügung.

Adventsnachmittag 2018 "19"

Ein gelungener Nachmittag

Das war ein richtig schöner Nachmittag. Viele nette Gespräche, ein tolles Kuchenbuffet, ein kleines Querflötenkonzert und das 1. SFC-Kubbturnier ließen bei der zum ersten Mal organisierten Adventsfeier keine Langeweile aufkommen.

Zunächst kämpften 12 Teams mit jeweils 3 Aktiven in einer Vor- und einer Finalrunde um den Titel des SFC-Vereinsmeisters „Kubb“. Einige entwickelten richtig Ehrgeiz und waren hochkonzentriert. Und alle hatten vor allem viel Spaß. Zwischendurch fand sich immer wieder die Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kaffee und Kuchen oder einfach nur die gute Stimmung zu genießen. Nach der Siegerehrung erfreuten Lara, Ann-Christin und Franziska die aufmerksamen Zuhörer mit ein paar Weihnachtsliedern. Zum Abschluss des rundum gelungenen Nachmittags wurden die Sportabzeichen 2018 verliehen.

Ein paar Fotos:

 

Logo "Freizeitliga"

Schwere Auswärtsspiele: Weiter ungeschlagen

Gegen den SV Harste II und Tuspo Weende I setzte unser Volleyballteam die Saison in der Mixed-Liga fort. 14 Tage vor den ersten Heimspielen der Saison zeigte unser Team eine sehr gute Leistung und bleibt in der Liga ganz vorn dabei.

Da in dieser Saison eine „3-fach-Runde“ gespielt wird, trafen diee Volleys innerhalb einer Woche zum zweiten Mal auf den SV Harste II. Nach dem sehr knappen 3:2-Erfolg in der ersten Begegnung ließ unser Team dieses Mal nicht viel anbrennen. Zwar schlichen sich nach 25:13 im ersten Satz ein paar Nachlässigkeiten ein und der zweite Satz ging mit 19:25 an Harste, aber danach wurde im Block konsequent gearbeitet und abwechslungsreich angegriffen. Mit 25:13 und 25:15 wurde mit 3:1 der erste Sieg des Tages erreicht.

Im zweiten Spiel stand der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer Tuspo Weende I auf der anderen Netzseite. Der SFC ließ sich aber nicht beeindrucken und ging durch 25:19 mit 1:0 nach Sätzen in Führung. Danach kam es zu großen Problemen in der Ballannahme, wodurch Weende sich von 8:9 auf 24:9 absetzen konnte. Nicht erklärbar… Der zweite Satz wurde dementsprechend deutlich mit 10:25 verloren. Danach schaffte unser Team aber die Wende. Im dritten Durchgang noch mit 19:25 unterlegen, erzwangen unsere Volleys mit 25:18 den Entscheidungssatz. Obwohl sich in diesem erste konditionelle Probleme bei den Zuspielerinnen des SFC zeigten, ging unser Team mit 9:3 in Führung, ließ Weende dann leider wieder ausgleichen und zeigte am Ende zum Glück Nervenstärke. Mit 15:11 wurde das 3:2 nach Sätzen und damit der 6. Saisonsieg erreicht.

Ob die Siegesserie in eigener Halle am 15. Dezember fortgesetzt werden kann? Abwarten… Es spielten: Judith Amelang, Sandra Niehus, Kathrin und Jörg Lindert, Anne, Joshua und Stefan Otremba, Holger Beckert und Marco Hunger.