Logo "Freizeitliga"

Stark verbessert

Im 5. Saisonspiel der Freizeitliga zeigte sich unser Team im Vergleich zum Spiel beim SC Harztor stark verbessert. Gegen den TVG Hattorf entwickelte sich trotzdem zunächst ein spannendes Spiel, da auch die Hattorfer einen guten Start hinlegten. Eine starke Angabenserie des SFC brachte im ersten Satz schließlich die Entscheidung. Unser Team holte siche den Durchgang und spielte danach konzentriert weiter. Im Block aufmerksam, stark in der Feldverteidigung und solide beim Angriff. Die Schlüssel zum am Ende unerwartet einfachen 2:0-Sieg.

Im letzten Spiel der Saison kommt es nun zum erneuten Duell um die Meisterschaft mit dem Team der TU Clausthal I. Der Sieger der Begegnung wird sich 2019 den Titel sichern.

Magdeburg "2019"

Auch in Magdeburg vorn dabei

Beim 16. Marathon in Magdeburg war Familie Lindert für den SFC aktiv und erfolgreich. Neben dem Lauf über 42 Kilometer wurden an der Elbe ein Halbmarathon, ein Lauf über 10 Kilometer und verschiedene Kurzdistanzen angeboten.

Ann-Christin und Franziska starteten erstmals über 10 Kilometer und zeigten unter den 554 Teilnehmerinnen bei der Premiere über die lange Strecke tolle Leistungen. Franziska lief mit der Zeit von 57:08 Minuten auf Platz 5 bei der weiblichen Jugend U16. Platz 145 insgesamt. Ann-Christin folgte mit 57:45 Minuten kurz danach auf Gesamtrang 166 und Siegerin in der Altersklasse WJU14.

Kathrin zeigte auf den 21 Kilometern des Halbmarathons eine gute Leistung und lief als 62. von knapp 300 Damen ins Ziel. Die Zeit von 1:53 Stunden reichte für Platz 12 in der W45.

Für Jörg war bis Kilometer 34 eine neue persönliche Bestzeit möglich. Leider konnte er das Durchschnittstempo von 4:25 Minuten pro Kilometer am Ende nicht ganz halten. Trotzdem gut: Mit der Zeit von 3:11 Stunden erreichte Jörg in der M45 Platz 2 und unter 220 Herren Rang 17.

Berlin 2019 "10a"

Berlin – Einfach schön…

Jede Menge schöne Eindrücke, viel Spaß… Das ist die kurze Zusammenfassung! Vier Tage in Berlin bei fast ausschließlich hervorragendem Herbstwetter für unser Mischgemüse.

Nach problemloser Anreise am Sonntag stand gleich der erste Höhepunkt auf dem Programm: Das „Festival of lights“, das jedes Jahr im Herbst in der Hauptstadt für Begeisterung sorgt. Auf zahlreiche Gebäude der Innenstadt werden bunte Bilder projeziert.

Am Montag sorgte ein Besuch des Bundestages für einen gefüllten Tag. Aufgrund der Einladung eines Abgeordenten aus der Heimatregion konnte sich die Gruppe zu Beginn mit einem Mittagessen mit Blick auf die Spree stärken. Anschließend bot eine Gesprächsrunde mit dem Abgeordneten die Möglichkeit, Themen anzusprechen, die behinderten Menschen im Harz wichtig sind. Danach wurden bei einer Führung durch das Reichstagsgebäude zahlreiche Fragen beantwortet. Und von der Kuppel aus wurden mit Blick über die Dächer von Berlin viele Fotos geschossen.

Am Dienstag wurde das herrliche Wetter zur Besichtigung zahlreicher Sehenswürdigkeiten genutzt. Am Abend das nächste „Highlight“: Der Besuch einer imposanten Show im Friedrichstadtpalast.

In den Stunden vor der Rückreise am Mittwoch stand „Shopping“ auf dem Programm 🙂

Ein paar Eindrücke:

Volleyballturnier 2018 "a"

18 Teams – AUSGEBUCHT!

Für alle, die noch planen am Volleyballturnier des SFC teilzunehmen, besteht ab sofort nur noch die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Aktuell haben sich bereits 18 Teams zur Teilnahme entschlossen. Das Turnier des SFC ist damit zum ersten Mal bereits Anfang Oktober ausgebucht 🙂

Eine Liste der gemeldeten Teams kann auf der Hauptseite des Turniers angesehen werden.

Mountainbike 2019/5

„Cooler“ Saisonabschluss

Die MTB-Saison 2019 ist leider beendet. Zumindest, was offiziell vom SFC ausgerichtete Touren betrifft 🙂

Die letzte Tour des Jahres war für die 10 Teilnehmer/innen nochmals ein tolles Erlebnis. Bei frischen 8 °C erfolgte am Sonntag der Start in Osterode am Harz. Durch das Bremketal ging es hinauf in den Harz. Entlang zahlreicher Teiche und über viele Trails wurde Hahnenklee erreicht. Trotzdem das Thermometer dort nur noch „coole“ 5 °C anzeigte, war die Auffahrt auf den Bocksberg über Anstiege mit zum Teil 15 % sehr schweißtreibend. Nach einem Imbiss in der Bocksbergalm folgte die nächste „coole“ Aktion: Jens und Jörg überredeten die Gruppe, gemeinsam die Abfahrt über einen der Trails im Bikepark Hahnenklee zu wagen. Bodenwellen, Steilkurven und kleine Sprünge wurden absolviert. Fahrtechnik war gefordert. Aber der Spaß kam nicht zu kurz…

Mit der Rückfahrt über Clausthal, Buntenbock und den Eselsplatz ging die Abschlusstour nach 60 Kilometern mit fast 1000 Höhenmetern am frühen Abend in Osterode am Harz zu Ende.

Fast 500 Kilometer, mehrere tausend Höhenmeter, keine ernstzunehmenden Stürze, fast immer Glück mit dem Wetter und nicht nur auf dem Rad viel Spaß in der Gemeinschaft… So kann es im nächsten Jahr gern weitergehen 😉