Logo "Sport & Mehr"

Nicht vergessen… 3. Vereinsmeisterschaft „Bowling“

Am 26. Februar findet zum dritten Mal die Vereinsmeisterschaft im Bowling ausgespielt. Das Bowlingcenter „Eulenburg“ ist in der Zeit von 18 bis 21 Uhr wieder fest in der Hand des SFC 🙂

Wir spielen auf allen 8 Bahnen. Insgesamt 8 Teams mit je mindestens 6 Spielern/Spielerinnen kämpfen um Punkte. Nach drei Durchgängen werden wie üblich die besten 3 Mannschaften geehrt. Ausschlaggebend ist die Gesamtpunktzahl der Teams. In die Wertung kommen pro Spieler/in in diesem Jahr erneut nur zwei Durchgänge. Das bedeutet, jeder hat ein Streichergebnis und kann sich einen Ausrutscher erlauben.

2020 gibt es natürlich zusätzlich wieder eine Einzelwertung. Die besten 3 Spielerinnen und die besten 3 Spieler erhalten einen Preis. Und… Selbstverständlich geht niemand mit leeren Händen nach Hause, denn alle erhalten eine kleine Anerkennung für das Mitspielen!

Um die Punkte kämpfen die Teams der Abteilungen „Hau drupp, Mischgemüse, Mountainbike, Teamgeist, Volleyball, Walking und Wirbelsäulengymnastik“. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld erneut durch ein Team des Vorstands!

Alle, die mitspielen möchten, melden sich über ihre/n Übungsleiter/in, direkt bei Angelika oder auch bei Jörg an.



Mixedliga 2020 "1"

Das nennt man: Souverän

Wow… Unterstützt von 3 Fans fuhr unser Volleyball-Team zu den nächsten Punktspielen in der Mixed-Liga nach Göttingen. 4 Damen und 6 Herren standen zur Verfügung, was gute Möglichkeiten hinsichtlich der Spieltaktik eröffnete.

Nachdem unser Team das erste Spiel des Tages gepfiffen hatte, startete das mit Spannung erwartete Duell gegen den SC Hainberg I. Kurz vor Weihnachten lieferten sich die Teams 120 Minuten ein Duell auf Augenhöhe. Konnte der SFC gewinnen und in Sachen Tabellenspitze den FGV/TV Roringen in Schach halten? Die Antwort: Ein ganz klares Ja, denn unser Team zeigte eine tolle Leistung. Zwar lag die Mannschaft zu Beginn der beiden ersten Sätze jeweils mit bis zu 5 Punkten hinten, zeigte aber immer wieder Nervenstärke. 25:22, 25:16 und 25:22. Ein unerwartet schneller und klarer Sieg.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den TV Roringen II machte unser Team dann mit 25:6, 25:13 und 25:7 kurzen Prozess. 6 Punkte und 6:0 Sätze. Damit weiterhin auf Platz 1 und im Kampf um den Aufstieg immer noch alles selbst in der Hand. Der FGV sicherte sich übrigens auch 6 Punkte und 6:0 Sätze und bleibt unsere Mannschaft auf den Fersen.

Es spielten Kathrin und Jörg Lindert, Anne, Joshua und Stefan Otremba, Sandra Niehus, Judith Amelang, Marco Hunger, Jens Klimke sowie neu dabei Tobias Nitschke.

Feuerwerk 2020

Feuerwerk der Turnkunst

Zum zweiten Mal nach 2017 „sponsorte“ der SFC für interessierte Mitglieder eine Busfahrt zu Europas größter Turngala. 53 Personen machten sich von der Bleichestelle aus auf den Weg nach Göttingen zum Feuerwerk der Turnkunst. Zu Gunsten einer Transportmöglichkeit für Rollstuhlfahrer verzichteten alle auf den Komfort eines Reisebus. Für einen echten SFC’ler natürlich kein Problem 🙂

Mit dem Bus direkt vor die Halle, ohne Hektik und entspannt. Alles klappte gut. Die Show erfüllte fast alle Erwartungen. Nicht ganz so schwungvoll wie Anfang 2017 und mit weniger mitreißender Musik, aber trotzdem wieder ein tolles Erlebnis. Zufrieden erreichten alle kurz vor 23 Uhr wieder die Heimatstadt.

Logo "Freizeitliga"

Zum ersten Mal geschlagen

Jetzt ist es passiert: Unsere Volleys mussten sich in der aktuellen Saison erstmals geschlagen geben.

Gegen die Mitfavoriten auf Platz 1 in der zweiten Staffel, FGV/TV Roringen, entwickelte sich wie beim Krimi kurz vor Weihnachten erneut ein recht spannendes Spiel. Der SFC lief zwar von Beginn an einem knappen Rückstand hinterher, blieb aber dran. Am Ende wurde mit Nervenstärke der Satzgewinn mit 25:23 erreicht. Anschließend ein Leistungseinbruch. Satz 2 mit 15:25 verloren. Danach wurde es wieder eng, aber gleichzeitig vergab unser Team zu oft Chancen auf schnelle Punkte. Mit 20:25 und 22:25 musste sich die Mannschaft mit 1:3 geschlagen geben.

Da unser Team im zweiten Spiel gegen den SV Harste jedoch bis auf wenige Ausnahmen seiner Favoritenrolle gerecht wurde, und mit 25:13, 22:25, 25:19 und 25:17 einen 3:1-Erfolg feiern konnte, bleibt im Rennen um die Meisterschaft alles offen. Da Roringen gegen Harste auch nur mit 3:1 gewann, bleibt der SFC aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf Tabellenplatz 1.

Sportabzeichen 2019

Nochmals gesteigert: 37 plus 3

Bereits Ende des Sportjahres 2019 konnten beim SFC wieder die im abgelaufenen Kalenderjahr erreichten Sportabzeichen verliehen werden. 2019 wieder im Rahmen der Adventsfeier und zum dritten Mal in Folge mit einem neuen Rekord.

Unser Obmann für die Abnahme, Walter Lindert, und unser 1. Vorsitzender Helmuth Hendeß übergaben 36 Einzel- und 2 Familiensportabzeichen. Damit haben wieder fast 25 Prozent der Vereinsmitglieder die geforderten Leistungen erbracht. Eine im Vergleich mit anderen Vereinen im Landkreis erneut sehr gute Quote! Im Einzelnen schafften es folgende Sportlerinnen und Sportler 2019 das Sportabzeichen zu erwerben:

Anna Lena Gundermann (Jugend, 1. Verleihung), Johanna Gundermann (1), Lara Bendix (3), Ann-Christin Lindert (7), Franziska Lindert (8), Andrea Ludwig (Erwachsene, 3. Verleihung), Peter Methfessel (3), Karin Metelka (3), Barbara Mellentin (4), Farina und Hans-Georg Passauer (jeweils 4), Birgit Zettier (4), Michael Brunke (5), André Neis (5), Michael Koch (6), Astrid Zagermann (7), Eric Bezem (7), Marco Hunger (7), Gerd Kexel (10), Renate Giesecke (11), Andreas Kublun (11), Marianne Koch (12), Peter Lohrengel (12), Angelika Lindert (15), Christian Koecher (15), Sandra Niehus (18), Lutz Hamann (18), Sabine Beckert (20), Jens Klimke (20), Kathrin und Jörg Lindert (jeweils 20), Reinhard Rausch (21), Johannes Nordmann (26), Axel Franke (30), Heidrun Niehus (38), Martin Christ (41), Walter Lindert (49).

Zusätzlich erwarben das Familiensportabzeichen:

Anna Lena und Johanna Gundermann zusammen mit Barbara Mellentin sowie Franziska, Angelika und Walter Lindert sowie außerdem Ann-Christin, Kathrin und Jörg Lindert.

Sehr erfreulich ist, dass auch der Anteil der Sportabzeichen für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung gemessen an der Gesamtzahl der verliehenen Abzeichen, konstant gehalten werden konnte. Unser kleiner Sportverein, der mit gut 40 Prozent Mitgliedern mit Behinderung arbeitet, setzt seine vorbildliche Arbeit zum Thema „Inklusion“ also weiter fort. Dies wird zunehmend auch in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen, so dass uns die 2018 neu gewonnenen Sponsoren treu bleiben und wir durch die finanzielle Unterstützung auch 2020 einige Anschaffungen tätigen können bzw. besondere Aktionen durchgeführt werden. Den Anfang macht die Busfahrt zum Feuerwerk der Turnkunst in Göttingen Mitte Januar.

2020 sind die Voraussetzungen für eine weitere Steigerung der Teilnehmerzahlen weiterhin gut, denn die Organisation der Abnahmetermine wird beibehalten. Mit Walter, Jörg und Johannes stehen auch im kommenden Jahr die bekannten Abnahmeberechtigten des SFC zur Verfügung.