Logo "Freizeitliga"

Schwere Auswärtsspiele: Weiter ungeschlagen

Gegen den SV Harste II und Tuspo Weende I setzte unser Volleyballteam die Saison in der Mixed-Liga fort. 14 Tage vor den ersten Heimspielen der Saison zeigte unser Team eine sehr gute Leistung und bleibt in der Liga ganz vorn dabei.

Da in dieser Saison eine „3-fach-Runde“ gespielt wird, trafen diee Volleys innerhalb einer Woche zum zweiten Mal auf den SV Harste II. Nach dem sehr knappen 3:2-Erfolg in der ersten Begegnung ließ unser Team dieses Mal nicht viel anbrennen. Zwar schlichen sich nach 25:13 im ersten Satz ein paar Nachlässigkeiten ein und der zweite Satz ging mit 19:25 an Harste, aber danach wurde im Block konsequent gearbeitet und abwechslungsreich angegriffen. Mit 25:13 und 25:15 wurde mit 3:1 der erste Sieg des Tages erreicht.

Im zweiten Spiel stand der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer Tuspo Weende I auf der anderen Netzseite. Der SFC ließ sich aber nicht beeindrucken und ging durch 25:19 mit 1:0 nach Sätzen in Führung. Danach kam es zu großen Problemen in der Ballannahme, wodurch Weende sich von 8:9 auf 24:9 absetzen konnte. Nicht erklärbar… Der zweite Satz wurde dementsprechend deutlich mit 10:25 verloren. Danach schaffte unser Team aber die Wende. Im dritten Durchgang noch mit 19:25 unterlegen, erzwangen unsere Volleys mit 25:18 den Entscheidungssatz. Obwohl sich in diesem erste konditionelle Probleme bei den Zuspielerinnen des SFC zeigten, ging unser Team mit 9:3 in Führung, ließ Weende dann leider wieder ausgleichen und zeigte am Ende zum Glück Nervenstärke. Mit 15:11 wurde das 3:2 nach Sätzen und damit der 6. Saisonsieg erreicht.

Ob die Siegesserie in eigener Halle am 15. Dezember fortgesetzt werden kann? Abwarten… Es spielten: Judith Amelang, Sandra Niehus, Kathrin und Jörg Lindert, Anne, Joshua und Stefan Otremba, Holger Beckert und Marco Hunger.

Logo "Freizeitliga"

Das war knapp… Doppelsieg!

Mit zwei Auswärtsspielen in Göttingen setzte unser Volleyball-Team die Saison in der Volleyball-Mixed-Liga fort.

Im ersten Spiel gegen den SV Harste II wurde unser Team seiner Rolle, zu den Favoriten in der zweiten Staffel zu gehören, zunächst überhaupt nicht gerecht. Relativ deutlich wurden die beiden ersten Sätze mit 14:25 und 20:25 verloren. Erst nachdem Harste personell umstellen musste, platzte der Knoten. Mit 25:15 und 25:16 wurde von unserer Mannschaft der Entscheidungssatz erzwungen. Diesen konnte der SFC souverän gestalten und deutlich mit 15:5 gewinnen. Das Team kam also mit einem blauen Auge davon, musste aber aufgrund der zwei verlorenen Sätze den ersten Punktverlust der Saison in Kauf nehmen. Hoffentlich später in der Saison kein Grund zum Ärgern…

Im zweiten Spiel gegen den SV Groß Ellershausen III zeigte der SFC dauerhaft eine gute Leistung. Mit 25:15, 25:11 und 25:20 gelang ein eigentlich nie gefährdeter, glatter 3:0-Erfolg!

Gespielt haben Judith Amelang, Anne Otremba, Sandra Niehus, Kathrin und Jörg Lindert, Holger Beckert, Jens Klimke, Marco Hunger und Joshua Otremba.

Logo "Freizeitliga"

Ein echtes Endspiel… Toller Sport!

Im letzten Freizeitligaspiel der Saison 2018 zeigten die beiden Top-Teams der Liga, der SFC Harz-Weser und die TU Clausthal I, warum beide bisher ungeschlagen und mit großem Abstand an der Tabellenspitze standen. In einer sehenswerten, spannenden Begegnung wurden von beiden Mannschaften tolle Aktionen im Angriff und in der Feldabwehr gezeigt. Und am Ende waren nicht nur die Sieger der Meinung: Ein sehr fair geführtes und von einem guten Schiedsrichter geleitetes Spiel, das richtig Spaß gemacht hat!

Gewonnen wurde das Duell in diesem Jahr erstmals von der TU Clausthal I, der damit die Titelverteidigung in der Meisterschaft gelang. Allerdings ging es kaum knapper… Der SFC startete hochkonzentriert in das Spiel und lag schnell mit 8:0 vorn. Durch ein paar unüberlegte Aktionen des SFC arbeitete sich die TU bis zum Satzende aber ständig näher heran. Mit 25:23 sicherte sich unser Team trotzdem den ersten Satz. Im zweiten Satz wurde es von Beginn an eng. Dieses Mal mit dem besseren Ende für die TU. 22:25 aus Sicht des SFC. Im Entscheidungssatz lag die TU zunächst deutlich vorn. Der aufgrund der personellen Besetzung des TU-Teams eigentlich für das ganze Spiel erwartete Verlauf. Unser Team steckte jedoch auch beim Stand von 17:23 nicht auf. Eine Serie guter Angaben, klare Aktionen im Angriff und gute Blockarbeit machten die Gegner nervös und der SFC erarbeitete sich beim Stand von 24:23 einen Matchball. Leider wurde dieser durch eine falsche Entscheidung im Angriffsaufbau vergeben. Es folgten mehrere umkämpfte Ballwechsel, die letztlich mit 25:27 zur ersten, aber entscheidenden Saisonniederlage für den SFC führten.

Unser Team liegt damit zum Saisonabschluss auf Rang 2. Nach der „verkorksten“ Saison 2017, mit zwei aufgrund von Unstimmigkeiten mit einem der anderen Teams kampflos abgegebenen Spielen, wieder eine gute Leistung. Vor allem, wenn man in Betracht zieht, das unsere Volleys die Spiele in der Freizeitliga auch und gerade in entscheidenden Situationen nutzt, um neue Mitspielern Einsatzzeit zu geben. Nur so kann das Spielsystem verinnerlicht werden und die Newcomer können sich an den erfahrenen Stamm des Teams heranarbeiten. Eine Voraussetzung für Einsätze in der Mixed-Liga und Pokalwettbewerben, in denen das Niveau fast immer mit dem des letzten Saisonspiels vergleichbar ist.

Logo "Freizeitliga"

Finale im Kampf um die Meisterschaft naht

Nachdem der SFC in der Freizeitliga ungefährdet den 5. Saisonsieg einfahren konnte, kommt es nächste Woche zum erwarteten Finale im Kampf um die Meisterschaft 2018. Die TU Clausthal I hat wie der SFC alle Spiele in dieser Saison für sich entscheiden können. Beide Teams stehen punktgleich an der Tabellenspitze. Im direkten Duell am kommenden Donnerstag wird sich entscheiden, wer 2018 die Nase vorn hat!

Im Nachholspiel gegen den MTV Förste spielte unser Team „unaufgeregt“ und lief zu keiner Zeit Gefahr, einen Satz oder sogar das Spiel zu verlieren. Dies spiegelt sich in den Ergebnissen der beiden Sätze zwar nicht unbedingt wieder. Da unser Team aber die Begegnung nutzte, um auch den neuen, eher unerfahrenen Spielern Einsatzzeit zu geben und insgesamt 10 Aktive zum Einsatz kamen, gab es aufgrund vieler Spielerwechsel zeitweise Abstimmungsschwierigkeiten Am Ende mit 25:17 und 25:19 aber eine klare Sache für den SFC.

Logo "Freizeitliga"

Doppelsieg zum Saisonstart

Unser Volleyball-Team startete in Lenglern überraschend souverän in die neue Saison der Volleyball-Mixed-Liga. Das Team gehört erneut zum Favoritenkreis in der zweiten Staffel, in der 7 Teams in einer 3-fach-Runde um den Aufstieg in die erste Liga kämpfen.

Zum Start in die Saison hatte es unsere Mannschaft mit dem TV Roringen II zu tun. Schnell war der erste Satz mit 25:10 gewonnen. Die geringe Gegenwehr der Gegner verleitete dazu, das Spiel in der Folge auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Quittung: Roringen konterte mit 25:!9. Wachgerüttelt und deutlich verbessert im Angriffsaufbau zeigte unser Team im weiteren Spielverlauf eine sehr gute Leistung und ließ mit 25:7 und 25:10 nichts mehr anbrennen. Ein 3:1 zum Saisonstart: Sehr gut!

Im zweiten Spiel gegen den SV Harste I zeigte der SFC dauerhaft eine sehr souveräne Leistung. Eine meist gute Ballannahme ermöglichte den Zuspielerinnen die Angreifer variabel in Szene zu setzen. Mehrere Angabenserien und starke Blockarbeit machten den Gegnern das Leben zusätzlich schwer. Mit 25:12 und 25:14 gingen die beiden ersten Sätzen an den SFC. Im dritten Satz wurde es dann doch noch eng. Lange Zeit lag unser Team zurück, holte um kurz nach 21 Uhr mit einem starken Angriffsball dann aber den entscheidenden Punkt zum 25:23. Ein nahezu ungefährdeter 3:0-Erfolg!

Gespielt haben Judith Amelang, Anne Otremba, Kathrin und Jörg Lindert, Jens Klimke, Marco Hunger, Joshua Otremba und Johannes Nordmann.

Logo "Freizeitliga"

Ohne Probleme zum vierten Sieg

Unsere Volleyballer haben die lange Wettkampfpause gut überstanden. Nach dem dritten Sieg im dritten Spiel der Saison im April konnte unser Team auch beim Start in die zweite Saisonhälfte der Freizeitliga überzeugen. Ohne große Probleme wurde die VG Clausthal in zwei Sätzen mit 25:11 und 25:21 besiegt. Der SFC liegt damit weiter ungeschlagen auf Kurs Meisterschaft. Eine Entscheidung in der Liga wird wohl erst das letzte Saisonspiel gegen das bisher ebenfalls sehr erfolgreiche Team der TU Clausthal I bringen.

Logo "Freizeitliga"

Mit dem dritten Sieg weiter auf Kurs

Auch im dritten Saisonspiel gegen die TU Clausthal II ließen unsere Volleys nichts anbrennen. Gegen das junge Team der TU wurde mit 25:14 und 25:21 der dritte Sieg in der Saison 2018 eingefahren. Das Team bleibt damit in der Freizeitliga an der Spitze der Tabelle. Mal sehen, wie es nach der langen Pause ab September in den restlichen Spielen weitergeht….

Logo "Freizeitliga"

Am Ende auf Platz 3

Mit einer 1:3-Niederlage gegen den souveränen Meister der zweiten Staffel und einem hart erarbeiteten 3:0 gegen die Verfolger in der Tabelle verabschiedete sich unser Volleyballteam in der Mixed-Liga „Göttingen“ in die Sommerpause.

Im ersten Spiel bot unser Team gegen den FGV / TV Roringen eine gute Leistung und verpasste nur äußerst knapp einen Punktgewinn, den der Gewinn eines zweiten Satzes mit sich gebracht hätte. Im zweiten Spiel knüpfte unser Team an diese Leistung an und bezwang den TVG Gieboldehausen ohne Satzverlust. Zu Gute kam der Mannschaft dabei, dass mit 11 Aktiven fast der gesamte Kader zur Verfügung stand. Dadurch hatte Spielertrainer Jörg Lindert die Chance, oft taktisch zu wechseln und den Gegnern in den spiel entscheidenden Situationen einen starken Block und viel Angriffsdruck entgegen zu setzen.

Ein wenig ärgern musste sich unser Team am Ende der Saison trotz des positiven Abschlusses dann aber doch. Denn durch die Niederlage von Tuspo Weende II in deren letztem Saisonspiel, hätte ein Satz mehr gegen den FGV doch noch zum Erreichen des Relegationsplatzes gereicht. Schade… Ein erneuter Versuch, wieder in die erste Staffel aufzusteigen, startet in der neuen Saison ab Oktober!

Logo "Freizeitliga"

Sieg gegen den SC Harztor

Es läuft wieder in der Freizeitliga 🙂 Abgesehen von einer Schwächephase mit katastrophaler Leistung in der Ballannahme, die den SC Harztor in Satz 1 von 10:19 auf 18:19 heranbrachte, erspielte sich unser Team mit 25:20 und 25:14 einen souveränen Sieg in der Freizeitliga. Zwei Siege ohne Satzverlust… Da kommen Erinnerungen an die Meisterschaftsjahre hoch!

Logo "Freizeitliga"

Das war’s wohl mit der Relegation

Das war’s dann wohl… Durch die erste Niederlage im Jahr 2018 hat unser Volleyballteam wohl die letzte Chance verspielt, den direkten Wiederaufstieg in die erste Liga zu schaffen. Im Auswärtsspiel gegen die direkte Konkurrenz vom Tuspo Weende II musste sich die Mannschaft mit 1:3 geschlagen geben. Weende bleibt zwar in der Tabelle noch hinter unserem Team auf Rang 3, wird sich am letzten Spieltag aber höchstwahrscheinlich aufgrund des leichteren Restprogramms an unserem Team vorbeischieben.

In Göttingen startete unsere Mannschaft mit viel Frust in die Begegnung, denn aufgrund der Sonderregel in der zweiten Liga, die es erlaubt einen Mann im Lebensalter von mehr als 60 Jahren als Ersatz für eine Spielerin einzusetzen, war unsere Mannschaft klar benachteiligt. Die Gegner gewannen an Qualität im Block. Und aufgrund der Erfahrung als Zuspieler in hochklassigen Ligateams, dem drei junge Angreifer mit hoher Durchschlagskraft zur Seite standen, hatten der Block und die Feldverteidigung des SFC oft das Nachsehen. Nur im dritten Satz, als Weende ebenfalls mit drei Damen antrat, zeigte sich, das der SFC unter „normalen“ Bedingungen hätte mithalten können. Mit 25:23 wurde zumindest ein Satzerfolg erreicht.

Die Mannschaft wird nun am letzten Spieltag versuchen, das Unmögliche möglich zu machen. In den Spielen gegen den souveränen Tabellenersten FGV/TV Roringen und das aktuell auf Rang 4 liegende Team des TVG Gieboldehausen, gegen die im Hinspiel jeweils recht deutlich verloren wurde, ist der SFC aber klarer Außenseiter. Platz 2 wird also kaum zu halten sein. Aber vielleicht reicht es für einen Teilerfolg und einen positiven Saisonabschluss?