Logo "Freizeitliga"

Ein echtes Endspiel… Toller Sport!

Im letzten Freizeitligaspiel der Saison 2018 zeigten die beiden Top-Teams der Liga, der SFC Harz-Weser und die TU Clausthal I, warum beide bisher ungeschlagen und mit großem Abstand an der Tabellenspitze standen. In einer sehenswerten, spannenden Begegnung wurden von beiden Mannschaften tolle Aktionen im Angriff und in der Feldabwehr gezeigt. Und am Ende waren nicht nur die Sieger der Meinung: Ein sehr fair geführtes und von einem guten Schiedsrichter geleitetes Spiel, das richtig Spaß gemacht hat!

Gewonnen wurde das Duell in diesem Jahr erstmals von der TU Clausthal I, der damit die Titelverteidigung in der Meisterschaft gelang. Allerdings ging es kaum knapper… Der SFC startete hochkonzentriert in das Spiel und lag schnell mit 8:0 vorn. Durch ein paar unüberlegte Aktionen des SFC arbeitete sich die TU bis zum Satzende aber ständig näher heran. Mit 25:23 sicherte sich unser Team trotzdem den ersten Satz. Im zweiten Satz wurde es von Beginn an eng. Dieses Mal mit dem besseren Ende für die TU. 22:25 aus Sicht des SFC. Im Entscheidungssatz lag die TU zunächst deutlich vorn. Der aufgrund der personellen Besetzung des TU-Teams eigentlich für das ganze Spiel erwartete Verlauf. Unser Team steckte jedoch auch beim Stand von 17:23 nicht auf. Eine Serie guter Angaben, klare Aktionen im Angriff und gute Blockarbeit machten die Gegner nervös und der SFC erarbeitete sich beim Stand von 24:23 einen Matchball. Leider wurde dieser durch eine falsche Entscheidung im Angriffsaufbau vergeben. Es folgten mehrere umkämpfte Ballwechsel, die letztlich mit 25:27 zur ersten, aber entscheidenden Saisonniederlage für den SFC führten.

Unser Team liegt damit zum Saisonabschluss auf Rang 2. Nach der „verkorksten“ Saison 2017, mit zwei aufgrund von Unstimmigkeiten mit einem der anderen Teams kampflos abgegebenen Spielen, wieder eine gute Leistung. Vor allem, wenn man in Betracht zieht, das unsere Volleys die Spiele in der Freizeitliga auch und gerade in entscheidenden Situationen nutzt, um neue Mitspielern Einsatzzeit zu geben. Nur so kann das Spielsystem verinnerlicht werden und die Newcomer können sich an den erfahrenen Stamm des Teams heranarbeiten. Eine Voraussetzung für Einsätze in der Mixed-Liga und Pokalwettbewerben, in denen das Niveau fast immer mit dem des letzten Saisonspiels vergleichbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.