Logo "Freizeitliga"

Erst souverän, am Ende unerklärbar schlecht

In den letzten Heimspielen der Saison agierte unser Volleyball-Team lange Zeit so, wie es sich für einen Tabellenführer gehört. Leider führte ein unerklärbarer Leistungseinbruch in der Mitte der zweiten Begegnung zur völlig unnötigen, zweiten Saisonniederlage.

Im ersten Spiel des Tages dominierte der SFC die Gegner vom SV Harste II. Schnell und ohne Schwächephase gelang mit 25:7, 25:17 und 25:12 ein klarer 3:0-Erfolg. Der Start in das Spiel gegen den VC Gruwi verlief ähnlich. Unser Team gewann die beiden ersten Sätze mit 25:21 und 25:14. Eigentlich sprach nichts gegen einen weiteren klaren Sieg. Leider zu früh gefreut. Wie bereits kurz vor Weihnachten erwies sich der VC als Spielverderber und glich durch 25:19 und 25:20 aus. Im Entscheidungssatz kämpfte sich der SFC nach Punkterückstand mehrfach wieder zurück, am Ende mangelte es im Angriff aber an Durchschlagskraft. Mit 15:12 ging der Satz an den VC und der SFC musste sich mit 2:3 geschlagen geben. Unter dem Strich wenigstens einen Punkt geholt und die Tabellenführung behauptet…

Da unser Team bis zu dieser Niederlage 2 Punkte Vorsprung gegenüber den Verfolgern von Tuspo Weende II hatte, ändert das an den Voraussetzungen für den letzten Spieltag nichts. Weende ließ im Gegensatz zum SFC zwar keine Punkte liegen und zog nach Punkten in der Tabelle gleich, dennoch wird die Meisterschaft unverändert erst im letzten Spiel der Saison, dem direkten Duell der Teams, in der nächsten Woche entschieden. Der Sieger holt sich die Meisterschaft und steigt direkt auf. Der Verlierer kann sich über die Relegation Ende März noch in die erste Staffel spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.