Triathlon "Göttingen" 2018

Ann-Christin und Franziska in Göttingen weit vorn

Beim Triathlon in Göttingen zeigten Ann-Christin und Franziska Lindert sehr gute Form. Im Vergleich zum Wettkampf in Nordhausen eine Woche zuvor konnten sich die beiden trotz schwieriger Wetterbedingungen – Temperaturen unter 15 °C und viel Wind – gegen viele Konkurrentinnen durchsetzen.

Ann-Chrstin startete beim Kindertriathlon über 50 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Radfahren und 400 Meter Laufen. Stark verbessert im Wasser hielt sie Anschluss an die Spitze und konnte schon auf der langen Laufstrecke vom Schwimmbecken bis zum Fahrrad wieder Plätze gut machen. Auf dem Rad hielt sich Ann-Christin unter den ersten Zehn. Auf der Laufstrecke bildete sich anschließend eine größere Gruppe, die im Jahnstadion ins Ziel sprintete. Ann-Chrstin sicherte sich nach etwas mehr als 13 Minuten Wettkampf über Rang 3 bei den Mädchen. Einen schönen Pokal gab es zur Belohnung 🙂

Franziska ging zusammen mit den anderen Jugendlichen an den Start des Schnuppertriathlons, bei dem auch Erwachsene dabei waren. 180 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen standen auf dem Programm. Franziska kam weit vorn aus dem Wasser, machte auf dem Rad Plätze gut und wechselte auf Rang 3 zum Laufen. Leider lief anschließend eine Konkurrentin schneller und außerdem wurden völlig unverständlich am Ende Jugendliche und Erwachsene zusammen gewertet. Franziska ging auf Gesamtrang 4 damit bei der siegerehrung leer aus. Nicht nachvollziehbar, denn die Jugendlichen müssen den Wettkampf mit Einschränkungen bei der Übersetzung am Fahrrad bestreiten und sind damit gegenüber den Erwachsenen klar benachteiligt!

Kathrin und Jörg Lindert gingen für den MTV Förste beim Sprinttriathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad und 5 Kilometer Laufen an den Start. Jörg sicherte sich unter 500 Teilnehmern einen Platz unter den Top 15 und Platz 2 in der Altersklasse M45.

Göttinger Altstadtlauf 2018

Mehr als 4500 Teilnehmer – 7 vom SFC

Komplett ausgebucht! Das war die Aussage bereits 3 Wochen vor dem Start des Göttinger Altstadtlaufs 2018. Neben reinen Kinderläufen und dem Lauf für Firmenteams wurden Läufe über 5 und 10 Kilometer angeboten. Alle Starterinnen und Starter vom SFC liefen auf der Mittelstrecke, da die Langstrecke erst um 20:30 Uhr gestartet wurde und unser Team noch ein wenig Zeit für die „gemütliche“ Nachbereitung haben wollte 🙂

Schnellster Teilnehmer vom SFC war Jörg Lindert, der bereits nach 19:13 Minuten ins Ziel lief und mit Platz 26 unter 850 Finishern weit vorn platziert war. Lohn war Platz 3 in der Altersklasse M45. Kurz danach folgten Marco Hunger in 21:38 Minuten auf Rang 6 in der M40 und Christian Koecher mit der Zeit von 22:28 Minuten auf Platz 6 in der M30. Positiv beeindruckt zeigte sich Andreas Kublun, der zum ersten Mal in Göttingen mitlief und vorher noch nie in einem solch großen Teilnehmerfeld unterwegs war. Ein tolles Erlebnis, das mit der Zeit von 24:42 Minuten auf Platz 15 der M35 endete. Kathrin Lindert lief, stark gehandicapt durch eine Knieverletzung, in 25:42 Minuten auf Platz 11 der W45. Kurz danach folgte in 26:27 Minuten auf Platz 5 der weiblichen Jugend U14 Ann-Christin Lindert. Franziska Lindert erreichte in 28:10 Minuten Platz 10 in der Klasse weibliche Jugend U16.

Triathlon "Göttingen" 2017 "10"

Tolle Ergebnisse beim Göttinger Triathlon

Nach dem eher enttäuschenden Abschneiden beim Triathlon in Nordhausen zeigten Ann-Christin und Franziska Lindert beim Göttinger Triathlon sehr gute Leistungen. Das in der Woche zwischen den beiden Wettkämpfen durchgeführte  Wechseltraining zahlte sich aus und trug zur Wiedergutmachung bei.

Bei tollem Wetter stiegen um 10 Uhr die Teilnehmer des Kindertriathlons in das Wasser im Freibad am Jahnstadion. Ann-Christin ging zusammen mit 35 weiteren Startern der Jahrgänge 2005 bis 2009 auf die Distanz 50 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Radfahren und 400 Meter Laufen. Im Freibad fiel es ihr, im Vergleich zum Schwimmen im Sundhäuser See eine Woche zuvor, sehr leicht, die erste Disziplin in der Kraultechnik zu absolvieren. Ein schneller Wechsel auf das Rad spülte sie unter die besten 10 des Teilnehmerfeldes. Trotzdem alle vor ihr auf Rennrädern unterwegs waren, hielt Ann-Christin auf dem Mountainbike Anschluss. Beim Laufen konnte sie noch einen Platz gut machen und nach 13:13 Minuten auf Platz 9 die Ziellinie überqueren. Als viertschnellstes Mädchen verpasste Ann-Christin das Siegerpodest nur sehr knapp. Nach der Enttäuschung aus der Vorwoche ein toller Abschluss der Triathlonsaison!

Auch bei Franziska lief es in Göttingen deutlich besser. Und das, obwohl die älteren Kinder, die beim sogenannten Schnuppertriathlon über 200 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 2 Kilometer Laufen an den Start gehen mussten, klar benachteiligt waren. Aufgrund der Jungendschutzbestimmungen der DTU darf die Übersetzung bei den Fahrrädern der Kinder bestimmte Maximalwerte nicht überschreiten. Ein klarer Nachteil gegenüber den vielen Erwachsenen unter den 43 Teilnehmern. Franziska ließ sich aber davon nicht beeindrucken und startete beherzt ins Rennen. Sie verließ das Wasser unter den besten 10 des Wettkampfs, konnte diese Position auf dem Rad annähernd halten und erreichte nach nur 41:28 Minuten das Ziel auf dem 15. Platz im Teilnehmerfeld. Damit landete Franziska bei den Damen auf Rang 6!

Außerdem stellten sich rund 700 Sportlerinnen beim Volkstriathlon den Herausforderungen, die ein Sprinttriathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen mit sich bringt: Vom Start bis ins Ziel Vollgas! Mit Kathrin und Jörg Lindert sowie Marco Hunger und Arne Schrader nahmen indirekt auch Sportler des SFC den Wettkampf in Angriff. Beim Triathlon starten unsere Läufer und Volleys allerdings für den MTV Förste. Sie zeigten sehr gute Leistungen. Mehr dazu auf der Internetseite des MTV.

Göttinger Altstadtlauf 2017

Trotz großer Hitze tolle Leistungen in der Göttinger Innenstadt

Trotz großer Hitze erzielten unsere Starterinnen und Starter beim Göttinger Altstadtlauf hervorragende Ergebnisse. Der SFC wurde innerhalb der riesigen Läuferschar mit insgesamt über 4000 Aktiven gut vertreten.

Bei der größten Laufveranstaltung in Südniedersachsen gingen unsere Sportler mit knapp 1000 weiteren Läuferinnen und Läufern alle an den Start über die Mittelstrecke. Bei diesem Lauf galt es, drei Runden durch die Göttinger Innenstadt und insgesamt 5,2 Kilometer zu absolvieren.

Am schnellsten unterwegs war Jörg Lindert, der sich nach 20:38 Minuten über Platz 7 in der Altersklasse M40 und Gesamtrang 27 im großen Teilnehmerfeld freuen konnte. Es folgte nach 23:40 Minuten Marco Hunger auf Platz 13 der M40 gleichbedeutend mit Gesamtrang 115. Christian Koecher erreichte das Ziel am Gänseliesel trotz leichter Erkältung mit einer Zeit von 25:10 Minuten auf Gesamtrang 190 und Platz 15 der M30.

Gut im Feld behaupten konnte sich auch Ann-Christin Lindert, die mit 10 Jahren in der Klasse U14 an den Start ging und mit der Zeit von 26:36 Minuten und Platz 3 die beste Platzierung für den SFC erreichte. Franziska Lindert erreichte in der U14 nach 29:55 Minuten auf dem ebenfalls guten Platz 12 das Ziel.

Feuerwerk 2017 "7"

Feuerwerk der Turnkunst

Mit großen Erwartungen startete ein ganzer Reisebus voll mit SFC’lern von der Bleichestelle in Richtung Göttingen. Ziel: Das Feuerwerk der Turnkunst in der Lokhalle.
Im Jahr 2017 stand die überregional bekannte und erfolgreiche Turnshow unter dem Motto „2gether“. Und die Show entäuschte die Erwartungen nicht:
Hochklassige Akrobatik, mitreißende Darbietungen an traditionellen Turngeräten, dynamische Trampolinakrobatik und viel Humor begeisterten das Publikum aus Südniedersachsen.
Großer Dank gilt Angelika Lindert, die sich um die Eintrittskarten bemüht und die Fahrt organisiert hat.
Die Kosten für die Busfahrt wurden übrigens vom Verein übernommen. Der mit einem Preisgeld dotierte 3. Platz im Rahmen der Auszeichnung von Sportvereinen, die aktiv Inklusion betreiben, durch den Niedersächsischen Turnerbund im Jahr 2015 machte es möglich 🙂