Logo "Freizeitliga"

Heimspiele „Mixed-Liga “ – Doppelsieg

Die neuen Trikots scheinen Glück zu bringen… Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt vor 14 Tagen setzte sich unser Volleyball-Team auch in den ersten Heimspielen der Saison durch.

Im ersten Spiel gegen den SV Harste zeigte die Mannschaft eine gute Leistung. Zu Beginn schlichen sich zwar ein paar einfache Fehler ein, aber die ersten beiden Sätze gingen mit 25:21 und 25:11 ohne große Schwierigkeiten an den SFC. Im dritten Satz zeigte das Team Schwächen in der Ballannahme, lag schnell mit 3:9 zurück, kämpfte sich aber wieder heran und sicherte sich mit 26:24 einen 3:0-Erfolg.

Anschließend lieferten sich Harste und der zweite Gegner des SFC, SV Groß Ellershausen III, eine spannende Begegnung, die 120 Minuten dauerte. Der SFC hatte im letzten Spiel des Tages mit den Folgen der langen Pause zu kämpfen und fand nur schwer in das Spiel gegen die „Grellis“. Trotzdem wurden auch in dieser Begegnung die ersten beiden Sätze recht klar mit 25:19 und 25:21 gewonnen. Dann wieder ein Einbruch: Erneut war die Ballannahme katastrophal schlecht!. Die Gegner nutzten das dieses Mal aus und sicherten sich mit 15:25 aus Sicht des SFC Satz 3. Der SFC ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen, änderte die Position der eigenen 6 auf dem Feld und zeigte Stärke. 12:0 – Ein „geiler“ Start. Danach waren beide Teams zwar wieder fast gleichauf, durch den großen Vorsprung geriet unser Team aber nicht mehr in Gefahr. 25:18 und mit 3:1 zum vierten Saisonsieg.

Mixedliga 2019 "1"

Gar nicht rabenschwarz – Gelungener Saisonstart

Stark verbessert gegenüber dem letzten Spiel in der Freizeitliga präsentierten sich unsere Volleys zum Saisonauftakt in der 2. Staffel der Mixed-Liga.

Im ersten Spiel gegen die Absteiger aus der 1. Staffel, den MTV Grone, begann das Team solide. Gegen fehleranfällige Gegner reichte das, um die ersten beiden Sätze mit 25:20 und 25:22 zu gewinnen. Der SFC spielte danach wieder zu unkonzentriert und Grone kam mit 25:20 auf 1:2 heran. Eine Rückbesinnung auf die eigenen Stärken und ein einfacher, aber effektiver Spielaufbau brachten mit 25:16 am Ende aber eine schnelle Entscheidung zu Gunsten des SFC.

Im zweiten Spiel traf unser Team auf den VC Gruwi. Als Gegner immer wieder eine „Wundertüte“ und aufgrund der teilweise unkonventionellen Spielweise ein unbequemer Gegner für den SFC. Das Spiel startete wie erwartet. Unser Team zeigte sich trotz des Sieges gegen Grone erneut instabil und stand mit 15:23 kurz vor dem Verlust des ersten Satzes. Das Team bäumte sich jedoch auf, agierte plötzlich stark in der Verteidigung und am Netz: 25:23 gewonnen! Damit war beim VC die Luft raus. Mit jeweils 25:15 gingen die folgenden Durchgänge an den SFC. Zwei Siege zum Start in die neue Saison – Das lässt hoffen 🙂

Logo "Freizeitliga"

Ein rabenschwarzer Abend…

Da lief nicht viel zusammen… Das letzte Punktspiel in der Saison der Freizeitliga musste die Entscheidung bringen. Der Sieger des Spiels SFC gegen TU Clausthal I konnte sich die Meisterschaft 2019 sichern. Der SFC erwischte einen „gebrauchten“ Abend. Schlechte Ballannahmen, unplatzierte Angriffe und ungewohnte Abstimmungsschwierigkeiten. Schnell war mit 14:25 und 19:25 die Entscheidung zu Ungunsten des SFC gefallen. Schade…

Volleyballturnier 2019 "a"

Pokal wieder nach Bremen

10 Stunden in der Halle, 4 Spielfelder, 71 Spiele und dazu 20 Salate, 150 Bockwürstchen, 16 Kuchen, 120 Waffeln, mehr als 200 Tassen Kaffee und reichlich andere Getränke 🙂 Das 17. Volleyballturnier hat knapp 120 Sportlern und einigen Helfern des SFC viel abverlangt, aber vor allem auch Spaß gemacht…

Von den 18 Teams setzte sich am Ende zum zweiten Mal in Folge die Mannschaft „Hentai Kamen“ aus Bremen durch. Eine schöne Belohnung für die weite Anreise, aber auch Verpflichtung zur Teilnahme im Jahr 2020?!

Ein detaillierter Bericht und viele Fotos in Kürze auf der Internetseite zum Turnier…

Logo "Freizeitliga"

Stark verbessert

Im 5. Saisonspiel der Freizeitliga zeigte sich unser Team im Vergleich zum Spiel beim SC Harztor stark verbessert. Gegen den TVG Hattorf entwickelte sich trotzdem zunächst ein spannendes Spiel, da auch die Hattorfer einen guten Start hinlegten. Eine starke Angabenserie des SFC brachte im ersten Satz schließlich die Entscheidung. Unser Team holte siche den Durchgang und spielte danach konzentriert weiter. Im Block aufmerksam, stark in der Feldverteidigung und solide beim Angriff. Die Schlüssel zum am Ende unerwartet einfachen 2:0-Sieg.

Im letzten Spiel der Saison kommt es nun zum erneuten Duell um die Meisterschaft mit dem Team der TU Clausthal I. Der Sieger der Begegnung wird sich 2019 den Titel sichern.

Logo "Freizeitliga"

Knapp gewonnen

Spielertrainer Jörg Lindert hatte damit gerechnet… Nach langer Punktspielpause und wenig Training in der Halle tat sich das Freizeitliga-Team des SFC im Punktspiel gegen den SC Harztor sehr schwer. Viele Eigenfehler, hektische Aktionen – keine wirklich gute Leistung. Dennoch konnte die Mannschaft, die im ersten Satz ständig zurück lag und mit 18:22 kurz vor dem zweiten Satzverlust der Saison stand, den erneuten Punktverlust vermeiden. Denn mit viel Mühe wurde der Durchgang noch mit 25:23 gewonnen. Anschließend spielte der SFC etwas konzentrierter und durch ein 25:19 im zweiten Satz wurde der nächste Saisonsieg eingefahren.

Wie im letzten Jahr wird wohl erst in der letzten Spielwoche der Liga im November die Entscheidung in der Meisterschaft fallen. Im Spitzenspiel des SFC gegen die TU Clausthal I wird erneut im direkten Duell die Entscheidung fallen. 2018 hatte die TU knapp mit 2:1 die Nase vorn…

Waldseebad 2019

Spontanität gefragt…

Ungewöhnliche Situationen verlangen manchmal „ungewöhnliche“ Entscheidungen. Normalerweise trainieren unsere Volleys während der Sommerferien im Lasfelder Sand, denn während der Ferien sind die Sporthallen geschlossen. Immer wieder eine willkommene Abwechslung 🙂

Wenig Spaß macht es auf dem Lasfelder Sportplatz jedoch, wenn die Temperaturen mehr als 35 °C erreichen und die Sonne unerbärmlich vom Himmel lacht… Was tun? Auf ins Waldseebad von Clausthal-Zellerfeld. Dort im Schatten der Bäume ein wenig beachen, anschließend im Wasser des Oberen Hausherzberg Teich abkühlen und danach bei Pasta und Pizza den Abend ausklingen lassen 😉

Logo "Freizeitliga"

Schlechte Leistung, aber trotzdem gewonnen

Mit der wohl schlechtesten Leistung seit Jahren ist unser Volleyball-Team in der Freizeitliga zum Sieg gegen die VG LaPeKa/Osterode „gestolpert“.

Ob es daran lag, das mit 10 Aktiven so viele Spieler/innen zur Verfügung standen und das Team mit einer eher ungewohnten Besetzung startete? Oder daran, dass der Gegner unterschätzt wurde? Am Ende egal, denn beim 17:25, 25:21 und 25:21 hatte unsere Mannschaft letztendlich das Glück auf ihrer Seite und kam mit einem blauen Auge davon. Bleibt zu hoffen, dass der erste Punktverlust der Saison am Ende nicht der entscheidende im Kampf um die Meisterschaft 2019 ist…

Es spielten: Sandra Niehus, Anne, Stefan und Joshua Otremba, Jens Klimke, Judith Amelang, Marco Hunger, Peter Methfessel sowie Kathrin und Jörg Lindert.