Bowlingturnier 2022 "1"

Team „Mountainbiking“ zum 2. Mal ganz vorn

Das Bowlingcenter in Osterode am Harz war nach mehr als 2 Jahren Pause endlich wieder fest in der Hand des SFC… Und das nicht nur, weil am eigentlichen Ruhetag keine anderen Gäste zugegen waren. Sondern vor allem, weil ein Drittel (!) unseres Vereins aktiv war: 8 Teams mit 48 Aktiven auf 8 Bahnen und dazu ein paar Zuschauer – „volle Hütte“ 🙂

Auch mit dem Blick auf den Sport lief es bei der 4. Vereinsmeisterschaft im Bowling nicht übel. Viele kippende Pins, reichlich Spaß, aber auch ehrgeizige Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Alles in allem wieder ein Beispiel, wie einfach man Inklusion leben kann, ohne Arbeitskreise zu bilden und Wokshops abzuhalten 😉

In drei Durchgängen wurden von den Mitgliedern der um die Meisterschaft spielenden Teams versucht, möglichst viele Pins umzuwerfen. Einige „Strikes“ und „Spares“ konnten bejubelt werden. In die Wertung kamen am Ende nur die beiden besten Durchgänge der einzelnen Teammitglieder, so dass sich jeder einen „Ausrutscher“ erlauben konnte.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine kleine Anerkennung. Die Spielerin und der Spieler mit den wenigsten Punkten konnten sich über ein Glas saure Gurken „freuen“! Die jeweils drei besten Damen, Herren und Teams erhielten Gutscheine von einem Eiscafé in Osterode am Harz.

Bei den Frauen erreichten Lara (279 Pkt.), Andrea (264 Pkt.) und Anne (252 Pkt.) die höchsten Punktzahlen. Bei den Männern bowlten Stefan (318 Pkt.), Christian (285 Pkt.) und Jens (284 Pkt.) am erfolgreichsten. Bestes Team war wie 2019 die Mannschaft „Mountainbiking“ (1460 Pkt.) gefolgt von den Mannschaften „Volleyball“ (1444 Pkt.), „Wirbelsäulengymnastik“ (1400 Pkt.), „Teamgeist“ (1372 Pkt.), dem Team des Vorstands (1372 Pkt.) sowie den Mannschaften „Haudrupp“ (1139 Pkt.), „Mischgemüse“ (1054 Pkt.) und „Walking“ (983 Pkt.).

Bowlingturnier 2022 "2"
Bowlingturnier 2022 "3"
Bowlingturnier 2022 "4"
Jahreshauptversammlung 2022 "4"

40 Jahre SFC – Zahlreiche Ehrungen

Die Stadthalle in Osterode am Harz zeigte sich am 18. Mai trotz bestem Sommerwetter gut gefüllt. Der Anlass – die 40. Jahreshauptversammlung des SFC – sorgte bei vielen dafür auf einen Abend auf der Terrasse oder dem Balkon zu verzichten 😉 Unser 1. Vorsitzende Helmuth Hendeß begrüßte mit gut 50 Personen knapp ein Drittel unserer Mitglieder und einige Ehrengäste.

Bevor das Jubiläum des SFC gewürdigt wurde, standen die Berichte des Vorstandes und der Übungsleiter auf der Tagesordnung. Helmuth ging gemeinsam mit unserem 2. Vorsitzenden Peter Lohrengel auf die Mitgliederentwicklung ein, die trotz Pandemie weiter stabil ist. Die Mitgliederzahl liegt konstant bei etwa 160. Problematisch ist noch immer die Altersstruktur, da mehr als die Hälfte der  Mitglieder älter als 40 Jahre sind. Auch aufgrund der Unterstützung von Sponsoren ist der Verein finanziell weiterhin gut aufgestellt. Die Zuwendungen, die dem SFC auch im aktuellen Jahr zur Verfügung stehen, geben dem Verein 2022 erneut die Möglichkeit, unsere Mitglieder mit Beeinträchtigung bei der Teilnahme an außergewöhnlichen Aktionen finanziell zu unterstützen.

Unsere Sportwartin Angelika Lindert ging auf die Aktionen des Vereins seit der letzten Versammlung näher ein. Da diese aufgrund der Pandemie erst im November durchgeführt wurde, fielen der Bericht und die zugehörige Fotoshow kürzer aus, als gewohnt. Hervorzuheben waren das 18. Volleyballturnier des SFC mit 20 Teams aus 4 Bundesländern und die nach einigen Jahren Pause wieder durchgeführte Skifreizeit in Österreich. Fast alle unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter gingen in ihren Berichten auf die Kontaktbeschränkungen im Winter ein. Keine Gruppe war in der Lage, normal zu arbeiten. Es wurden aber fast überall Wege gefunden, in Kontakt zu bleiben und an der frischen Luft gemeinsam aktiv zu sein.

Ungefähr 70 Prozent der Vereinsmitglieder beteiligen sich normalerweise aktiv am Vereinsleben. Nicht nur sportlich, denn es werden im Regelfall auch Kochkurse, Gesellschaftsspielnachmittage und Handarbeiten angeboten. Die Mountainbikegruppe erfreut sich weiterhin steigender Beliebtheit. In der Trommelgruppe „Hau drupp“ und der Aktionstheatergruppe „Mischgemüse“ werden neue Darbietungen für öffentliche Auftritte einstudiert. Der SFC hofft, auch die kurz vor Pandemiebeginn neu ins Leben gerufene Gruppe, in der mit Schwerbehinderten trainiert wird, alltägliche Situationen eigenständig besser zu bewältigen, kurzfristig wieder stattfinden lassen zu können.

Nach den jeweiligen Berichten unserer Kassenwartin Uschi Schiecke sowie der Kassenprüfer Axel Franke und Eric Bezem wurde dem Vorstand von der Versammlung Entlastung erteilt. Die Mitgliedsbeiträge werden im Jahr 2022 unverändert bleiben. Da alle Ämter, die zur Wahl standen, mit den aktuell aktiven Personen wiederbesetzt wurden, gilt dies auch für den Vorstand.

Nach dem Ausblick auf die Termine und Veranstaltungen im Jahr 2022, bei dem besonders die Party zum 40. Jubiläum hervorgehoben wurde, stand das Jubiläum im Mittelpunkt. Helmuth zeigte sich in seinem Redebeitrag stolz. Trotz 40 Jahren als 1. Vorsitzendem ist Helmuth immer wieder überrascht, was in unserem kleinen Verein steckt. Er stellte den Kernsatz aus der Satzung des SFC in den Mittelpunkt seines Vortrags: „Der Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports und der Freizeit mit Behinderten zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit“. Besonders hervorzuheben ist laut Helmuth dabei das Wort „Mit“. Helmuth meinte am Ende: „Wer wissen möchte, wie Inklusion geht, braucht nur einen Blick auf unseren Verein werfen, uns zu fragen oder einfach bei uns mitzumachen.“

Als erster Ehrengast trat der ehemalige Geschäftsführer der Harz-Weser-Werke, Gerhard Hellwing, vor die Versammlung. In der Anfangszeit der HWW rückten Menschen mit Beeinträchtigung aus dem Abseits ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Bei HWW machte man sich früh Gedanken, wie man auch für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung sorgen kann. Im kleinen Kreis entstand die Idee, einen eigenständigen, von HWW losgelösten Verein ins Leben zu rufen. Am 21. Januar 1982 wurde der SFC gegründet. Hellwing, der ein wenig die Nähe zum SFC verloren hatte, zeigte sich überrascht und stark beeindruckt von dem, was aus der Idee geworden ist.

Osterodes Bürgermeister, Jens Augat, würdigte den SFC als wertvolle Bereicherung für die Stadt. Der SFC trägt durch die Mitarbeit bei Veranstaltungen wie dem Etappenmarathon und die Ausrichtung großer Events wie dem Volleyballturnier dazu bei, Osterode attraktiv zu halten und überregional bekannt zu machen. Sehr erfreulich ist auch die aktive Unterstützung der Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Armentières, die hoffentlich auch in Zukunft weitergeführt wird. Der SFC hat als Stimme von Menschen mit Beeinträchtigung im städtischen Umfeld eine große Bedeutung.

Renate Wagner überbrachte die Grußworte vom Kreissportbund Göttingen-Osterode. Der SFC zählt trotz seiner vergleichbar geringen Größe zu den Besonderheiten im Verband und zeigt, wie einfach es ist, Inklusion zu leben. Renate Wagner war es dann auch, die zahlreiche Ehrungen vornehmen durfte.

Die Veranstaltung endete mit den durch Peter Lohrengel durchgeführten Ehrungen innerhalb des SFC für langjährige Mitgliedschaft und Vorstandsarbeit.

Ehrungen des KSB

Ehrenamtszertifikat für langjährige/r als Übungsleiter/in oder aktive/r Helfer/in:
Natascha Killig, Sabine Beckert, Heidrun Niehus, Andrea Ludwig, Andreas Kublun, Johannes Nordmann, Walter Lindert

Ehrennadel des Landessportbunds für langjährige Arbeit im Vorstand:
Peter Lohrengel (Bronze), Jörg Lindert (Silber), Jutta Roddewig (Gold), Angelika Lindert (Gold), Mike Washausen (Gold)

Ehrungen des SFC

25 Jahre Mitgliedschaft:
Michael Brunke

40 Jahre Mitgliedschaft:
Frauke Dibbern, Gabi Franke, Angelika Lindert, Heidrun Niehus, Helmuth Hendeß, Siegbert Herbst, Walter Lindert, Martin Christ

40 Jahre Vorstandsarbeit:
Angelika Lindert, Helmuth Hendeß

Jahreshauptversammlung 2021 "6"

Vorstand wieder komplett

Anfang November fanden die Jahreshauptversammlungen des SFC Harz-Weser für die Jahre 2020 und 2021 statt. Unser 1. Vorsitzender Helmuth Hendeß begrüßte zu den Veranstaltungen fast 40 Mitglieder in der Stadthalle Osterode am Harz.

Im Rahmen der Berichte des Vorstandes ging Helmuth gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Peter Lohrengel auf die Mitgliederentwicklung ein, die weiter stabil ist. Die Mitgliederzahl liegt konstant bei etwas mehr als 150. Als problematisch wird sich beim SFC in der Zukunft die Altersstruktur erweisen, da nur wenige Mitglieder im Bereich unter 40 Lebensjahren zu den Mitgliedern zählen. Der SFC ist finanziell weiterhin gut aufgestellt. Durch die Unterstützung von Sponsoren war es 2020 und 2021 möglich, hochwertige Präsente für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Weihnachts- und Oster-Challenge des SFC zu beschaffen. Die Zuwendungen, die dem SFC auch im aktuellen Jahr zugesagt wurden, geben uns außerdem weiterhin die Möglichkeit, Mitglieder mit Behinderung bei der Teilnahme an außergewöhnlichen Aktionen finanziell zu unterstützen.

Auf die beiden Aktionen in der Weihnachts- und Osterzeit ging unsere Sportwartin Angelika Lindert näher ein. In Zeiten der Kontaktbeschränkungen ergab sich für die SFC-Familie die Chance, trotz eingestelltem Übungsbetrieb und wenig Miteinander, jeweils auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten und sich gegenseitig zu motivieren. Neben der traditionellen Abnahme der Sportabzeichen und zwei Fahrradwochenenden im Harz leider die einzigen Höhepunkte in fast 2 Jahren Vereinsleben. Nach der Jahreshauptversammlung 2019 sah es zunächst noch komplett anders aus. Die routinierten Ausrichtungen einer Etappe des Osteroder Etappenmarathons und des 17. Volleyballturniers, die Vereinsmeisterschaften im Bowling und im Kubb sowie Übungsabende mit guter Beteiligung. Dazu die Fahrt zum Feuerwerk der Turnkunst in Göttingen Anfang 2020, für die der SFC die Kosten für die Anreise per Bus übernommen hat. Unterstützt wurde der Rückblick durch eine Fotoshow.

Ungefähr 70 Prozent der Vereinsmitglieder beteiligen sich normalerweise aktiv am Vereinsleben. Nicht nur sportliche, denn es werden im Regelfall auch Kochkurse, Gesellschaftsspielnachmittage und Handarbeiten angeboten. Alle Angebote pausieren leider aktuell. Neue Ideen wurden umgesetzt: Die Mountainbikegruppe erfreut sich weiterhin steigender Beliebtheit. In der Gruppe „Trommeln mit dem Pezzi-Ball“ werden neue Darbietungen für öffentliche Auftritte einstudiert. Der SFC hofft, auch die kurz vor Pandemiebeginn neu ins Leben gerufene Gruppe, in der mit Schwerbehinderten trainiert wird, alltägliche Situationen eigenständig besser zu bewältigen, kurzfristig wieder stattfinden lassen zu können.

Nach den jeweiligen Berichten unserer Kassenwartin Uschi Schiecke und der Kassenprüfer wurde dem Vorstand von der Versammlung im Rahmen beider Versammlungen Entlastung erteilt. Die Mitgliedsbeiträge werden im Jahr 2022 unverändert bleiben.

Am Veranstaltungsabend wurden innerhalb der jeweiligen Versammlung einige Neuwahlen durchgeführt. In Summe wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Ersatz für die leider verstorbene Inge Kruppa kam Renate Giesecke als Vertreterin der Mitglieder mit Behinderung neu hinzu.

Geehrt wurden im Rahmen der Versammlungen Uschi Schiecke und Andrea Ludwig, die dem SFC seit 25 Jahren die Treue hält.

Den Abschluss bildete der Blick auf die Termine und Veranstaltungen im Jahr 2022.

Sterne des Sports 2021

Sterne des Sports – SFC wieder dabei

Sterne des Sports, auch 2021 wieder eine tolle Gelegenheit für Vereine, eine Belohnung für gute Vereinsarbeit zu erhalten. Seit 2004 zeichnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem organisierten Sport bei diesem Wettbewerb Sportvereine für ihr sportliches und gesellschaftliches Engagement aus. Über den Sieg auf der lokalen Ebene – die Sterne des Sports in Bronze – haben die Vereine die Chance, sich für die Ausscheidungen auf Landes- (Silber) und Bundesebene (Gold) zu qualifizieren.

2020 konnte sich der SFC über das Erreichen von Platz 2 auf regionaler Ebene und eine Finanzspritze freuen. Gewürdigt wurde das große Engagement im Bereich „Inklusion“.

In diesem Jahr hatten Helmuth Hendeß und Jörg Lindert erneut Bewerbungsunterlagen eingereicht. Die tollen Leistungen, schönen Erlebnisse und die „Wiederbelebung“ des SFC – alles Ergebnisse der Weihnachts- und der Oster-Challenge. Die Aktionen hatten es verdient, mit ihnen in das Rennen um eine erneute Auszeichnung einzusteigen.

2021 reichte es nach der Bewertung durch die 5-köpfige Jury nicht zu einem vorderen Platz. Trotzdem wurde die Vereinsarbeit mit einem „Anerkennungsstern“ und einer kleinen Geldspende gewürdigt. Der Aufwand hat sich also wieder gelohnt… Der SFC stand wieder in der Öffentlichkeit, Personen außerhalb unserer Gemeinschaft nahmen uns wahr und erkannten, was in unserem kleinen Verein möglich ist 🙂

Logo "Sport & Mehr"

Neustart erfolgt: Der SFC lebt wieder

Wie in dem am 1. Juni veröffentlichten Beitrag angekündigt ist der SFC wieder (verhalten) durchgestartet 🙂

Seit Anfang Juni bietet der SFC wieder ein, zunächst noch eingeschränktes, Sportangebot an. Bis zum Ende der Sommerferien werden nur Aktionen gestartet, die sich unter freiem Himmel durchführen lassen. Montags stehen Laufeinheiten sowie die Abnahme von Leistungen für das Sportabzeichen im Jahnstadion auf dem Programm. Mittwochs startet die Mountainbike-Gruppe zu gemeinsamen Ausfahrten. Ebenfalls mittwochs bietet der Verein die Möglichkeit, mit der Walking-Gruppe aktiv zu sein. Die Volleyballabteilung hat das Training donnerstags – vorerst nur im Sand – wieder aufgenommen.

Mittlerweile sind erste Aktivitäten durchgeführt worden. Dazu wurden bereits Berichte veröffentlicht…

Da ab Mitte Juni auch unsere vielen Vereinsmitglieder mit Behinderung von ihrem Arbeitgeber die Freigabe erhalten, aktiv am Vereinsleben teilzuhaben, können am 21. Juni endlich die 2020 erworbenen Sportabzeichen im Jahnstadion vergeben werden. Für viele von den Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap einer der Höhepunkte in jedem Sportjahr. Deshalb hatte der Vorstand entschieden, mit der Ausgabe solange zu warten, bis alle persönlich an der Verleihung teilnehmen können.

Das Hygienekonzept des SFC, das im Bereich „Downloads“ zur Verfügung steht, ist bei allen Aktionen und Veranstaltungen einzuhalten. Mehr Informationen zu diesem Thema auch in diversen Artikeln im Bereich unseres Internetauftritts.

Logo "Sport & Mehr"

Wir starten wieder!

Ab 2. Juni ist Sport bei und mit dem SFC wieder möglich 🙂 Der Vorstand hat sich abgestimmt. Es wird mit Bedacht und der gebotenen Vorsicht ein (eingeschränktes) Sportprogramm angeboten.

Aktuell gibt es Vorgaben von der Niedersächsischen Landesregierung die zu beachten sind. Folgende Leitplanken sollen bei einer sportlichen Betätigung auf öffentlichen Sportanlagen und in Sporthallen beachtet werden:

  • Ein ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. zwei Meter) ist nach Möglichkeit einzuhalten.
  • Alle sportlichen Betätigungen sind möglichst kontaktfrei durchzuführen.
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen müssen konsequent eingehalten werden.
  • Umkleidekabinen und Duschen sind zum Teil geschlossen oder dürfen nur von einer begrenzten Anzahl an Personen gleichzeitig genutzt werden.
  • Der Bekleidungswechsel und die Körperpflege werden möglichst zu Hause erledigt.
  • Der Zutritt zu den Sportanlagen wird gesteuert, um Engpässe und Warteschlangen zu vermeiden.
  • Die Nutzung von Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen bleibt untersagt.
  • Die Vorschriften zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes müssen zwingend beachtet werden.

Der DOSB hat ebenfalls Leitplanken veröffentlicht, die zusätzliche Orientierung bieten.

In Konsequenz wird der Neustart beim SFC wie folgt aussehen:

  • Bei sämtlichen Angeboten des SFC werden Anwesenheitslisten geführt. Die Teilnehmer/innen müssen Vereinsmitglieder sein. Die Teilnahme wird durch Unterschrift auf einer Anwesenheitsliste bestätigt. Außerdem muss jede/r Teilnehmer/in einmalig vor der ersten Teilnahme an einem Sportangebot per Unterschrift bestätigen, über die Handlungsempfehlungen „Corona“ des SFC belehrt worden zu sein, diese verstanden und akzeptiert zu haben.
  • Sofern es die sportliche Betätigung erlaubt, wird empfohlen einen Mund-/Nasenschutz zu tragen. Diese Empfehlung gilt besonders für kurze Besprechungen im Rahmen des Trainings. Für die aktiven Mitglieder des SFC steht ein Mund-/Nasenabdeckung im „exklusiven“ SFC-Design zur Verfügung. Die komfortablen, wieder verwendbaren Masken können gegen einen geringen finanziellen Beitrag beim Vorstand erworben werden. Ggf. erfüllen diese Masken nicht die aktuellen Vorgaben. Wenn es die Vorschriften erfordern, müssen medizinische Masken getragen werden.
  • Angeboten wird zunächst:
    • Ab 2. Juni Radtouren mit der Gruppe „Mountainbike“ nach Absprache mittwochs oder an Wochenenden.
    • Ab 7. Juni trifft sich die Gruppe „Teamgeist“ wieder montags 18:30 bis 20:00 Uhr zum gemeinsamen Sport in und um das Jahnstadion oder in der Lindenberghalle.
    • Ab 10. Juni jeweils donnerstags von 18 bis 20 Uhr Beachvolleyball auf der Anlage im Osteroder Ortsteil Freiheit oder Hallenvolleyball in der Sporthalle der Wartbergschule.
    • Ab 14. Juni jeden Montag von 18:30 bis 20:00 Uhr im Jahnstadion in Osterode am Harz Training und Abnahme von Leistungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens, Lauftraining auf der Bahn, Walking auf der Bahn sowie Kraft- und Stabilisationstraining.
    • Mit Start am 22. Juni sind alle Vereinsmitglieder eingeladen, dienstags ab 18 Uhr am Angebot „Kubb“ teilzunehmen..
    • Ab 23. Juni nimmt auch die Walking-Gruppe mittwochs ab 17:30 Uhr nach Absprache in Kleingruppen das Training wieder auf.
Logo "Sport & Mehr"

Vielleicht geht’s in Kürze wieder los

Alle SFC’ler können hoffen… Die Zahlen „Corona“ bewegen sich in die richtige Richtung, das Wetter wird besser. Zeit über einen Neustart nachzudenken!

Am Dienstag wird sich der Vorstand treffen und überlegen, ob es und wenn ja, wann und wie es auch im SFC wieder losgehen kann. Das Hygienekonzept aus dem Jahr 2020 wird sicher wieder eine Rolle spielen. Die fortschreitende Impfung vieler Mitglieder hilft bei den Planungen. Wenn wir auf die Nutzung von Innenräumen verzichten, geht bestimmt wieder etwas 🙂 Unter dem Strich natürlich alles von der neuen Verordnung des Landes Niedersachsen abhängig, die am Tag vor der Vorstandssitzung veröffentlicht wird.

Der Vorstand hofft, sich in Kürze mit positiven Neuigkeiten melden zu können

Sterne des Sports 2020

SFC einer der „Sterne des Sports“

Die Sterne des Sports sind der Oscar des Breitensports. Seit 2004 zeichnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem organisierten Sport bei diesem Wettbewerb Sportvereine für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Über den Sieg auf der lokalen Ebene – die Sterne des Sports in Bronze – haben die Vereine die Chance, sich für die Ausscheidungen auf Landes- und Bundesebene zu qualifizieren. Zum ersten Mal wurde der Preis auf lokaler Ebene nun auch im Bereich der Volksbank im Harz vergeben, zahlreiche Sportvereine aus der Region hatten ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht. Darunter auch der SFC.

Der SFC belegte 2020 den zweiten Rang, verpasst damit zwar die nächste Runde, freut sich aber über einen kleinen Stern und eine Geldprämie. Erneut eine schöne Anerkennung für die Arbeit in unserem Verein. Leider aktuell davon geprägt, dass viele unserer Mitglieder nicht am Vereinsleben teilhaben dürfen, da Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen dem im Wege stehen 🙁

Logo "Sport & Mehr"

Es geht wieder los – Regeln beachten

Seit 14. Mai ist Sport bei und mit dem SFC wieder möglich 🙂 Der Vorstand hat sich abgestimmt. Es wird mit Bedacht und der gebotenen Vorsicht ein (eingeschränktes) Sportprogramm angeboten.

Aktuell gibt es Vorgaben von der Niedersächsischen Landesregierung die zu beachten sind. Folgende Leitplanken sollen bei einer sportlichen Betätigung auf öffentlichen Sportanlagen und in Sporthallen beachtet werden:

  • Ein ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. zwei Meter) ist nach Möglichkeit einzuhalten.
  • Alle sportlichen Betätigungen sind möglichst kontaktfrei durchzuführen.
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen müssen konsequent eingehalten werden.
  • Umkleidekabinen und Duschen sind zum Teil geschlossen oder dürfen nur von einer begrenzten Anzahl an Personen gleichzeitig genutzt werden.
  • Der Bekleidungswechsel und die Körperpflege werden möglichst zu Hause erledigt.
  • Der Zutritt zu den Sportanlagen wird gesteuert, um Engpässe und
    Warteschlangen zu vermeiden.
  • Die Nutzung von Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen bleibt untersagt.
  • Es sind keine Zuschauer zugelassen.

Der DOSB hat ebenfalls Leitplanken veröffentlicht, die zusätzliche Orientierung bieten.

In Konsequenz wird der Neustart beim SFC wie folgt aussehen:

  • Bei sämtlichen Angeboten des SFC werden Anwesenheitslisten geführt. Die Teilnehmer/innen müssen Vereinsmitglieder sein. Die Teilnahme wird durch Unterschrift auf einer Anwesenheitsliste bestätigt. Außerdem muss jede/r Teilnehmer/in einmalig vor der ersten Teilnahme per Unterschrift bestätigen, über die Handlungsempfehlungen des SFC belehrt worden zu sein, diese verstanden und akzeptiert zu haben. Die Empfehlungen des SFC entsprechen den von den jeweiligen Verbänden veröffentlichten und auf der Internetseite des DOSB verlinkten Handlungsempfehlungen für die einzelnen Sportarten. (Aktuell zu beachten: Vorgaben des Deutschen Leichtathletik Verbands des Deutschen Volleyball Verbands und des Bunds Deutscher Radfahrer!)
  • Sofern es die sportliche Betätigung erlaubt, wird empfohlen einen Mund-/Nasenschutz zu tragen. Diese Empfehlung gilt besonders für kurze Besprechungen im Rahmen des Trainings. Für die aktiven Mitglieder des SFC steht ein Mund-/Nasenschutz im „exklusiven“ SFC-Design zur Verfügung. Die komfortablen, wiederverwendbaren Masken können gegen einen geringen finanziellen Beitrag beim Vorstand erworben werden.
  • Angeboten wird zunächst:
    • Jeden Montag von 18:30 bis 20 Uhr im Jahnstadion in Osterode am Harz Training und Abnahme von Leistungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens, Lauftraining auf der Bahn, Walking auf der Bahn sowie Kraft- und Stabilisationstraining.
    • Donnerstags von 18 bis 20 Uhr Beachvolleyball auf der Anlage in Lasfelde oder Hallenvolleyball in der Sporthalle der Wartbergschule.
    • Seit Mitte Juni unternimmt die Mountainbikegruppe nach Absprache mittwochs wieder gemeinsame Ausfahrten.
    • Auch die Walking-Gruppe trainiert seit Ende August wieder nach Absprache in Kleingruppen.
  • Leider müssen wir beim Sport noch auf einen großen Teil unserer Mitglieder verzichten 🙁 Unsere Mitglieder mit Behinderung müssen momentan noch bis mindestens 30. September weitreichende Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen beachten.