Feuerwerk 2020

Feuerwerk der Turnkunst

Zum zweiten Mal nach 2017 „sponsorte“ der SFC für interessierte Mitglieder eine Busfahrt zu Europas größter Turngala. 53 Personen machten sich von der Bleichestelle aus auf den Weg nach Göttingen zum Feuerwerk der Turnkunst. Zu Gunsten einer Transportmöglichkeit für Rollstuhlfahrer verzichteten alle auf den Komfort eines Reisebus. Für einen echten SFC’ler natürlich kein Problem 🙂

Mit dem Bus direkt vor die Halle, ohne Hektik und entspannt. Alles klappte gut. Die Show erfüllte fast alle Erwartungen. Nicht ganz so schwungvoll wie Anfang 2017 und mit weniger mitreißender Musik, aber trotzdem wieder ein tolles Erlebnis. Zufrieden erreichten alle kurz vor 23 Uhr wieder die Heimatstadt.

Kreisfrauentreffen 2018 "12"

Zwei gelungene Premieren

Kreisfrauentreffen 2019 in Hattorf… Der SFC gehört natürlich ins Programm. Dieses Jahr sogar zwei Mal:

Eine gelungene Premiere feierte die Gruppe „Hau drupp“, die sich erstmals in Hattorf präsentierte. Das Publikum im fast voll besetzten DGH spendete viel Beifall 🙂

Routiniert startete nach Kaffee und Kuchen das Mischgemüse in seinen Auftritt. Die neue Choreographie zu Musik aus dem Musical „Hair“ wurde ohne große Unsicherheiten vorgeführt. Auch dafür gab es viel Applaus.

Crosslauf 2019

Er kann’s nicht lassen – Crosslauf in Göttingen

Immer wieder sich selbst (und auch anderen) etwas beweisen. Das ist für Johannes Nordmann der Antrieb nicht nachzulassen. Und da in der M70 auch immer wieder Podestplätze die Belohnung sind: Warum aufhören?

Beim 1. Lauf der Göttinger Crosslauf-Serie 2019/2020 „traute“ Hannes sich seit langer Zeit wieder auf die Runde über 5 Kilometer. Dieses Mal zwar „nur“ mit Platz 4 in der M70, aber mit Stolz auch auf der Mittelstrecke wieder dabei zu sein. Glückwunsch 🙂

Danach noch schnell bei den Volleys in einer Göttinger Sporthalle reingeschaut, gemeinsam auch dort Erfolge gefeiert. Ein gelungener Ausflug in die Kreisstadt.

Volleyballturnier 2019 "a"

Pokal wieder nach Bremen

10 Stunden in der Halle, 4 Spielfelder, 71 Spiele und dazu 20 Salate, 150 Bockwürstchen, 16 Kuchen, 120 Waffeln, mehr als 200 Tassen Kaffee und reichlich andere Getränke 🙂 Das 17. Volleyballturnier hat knapp 120 Sportlern und einigen Helfern des SFC viel abverlangt, aber vor allem auch Spaß gemacht…

Von den 18 Teams setzte sich am Ende zum zweiten Mal in Folge die Mannschaft „Hentai Kamen“ aus Bremen durch. Eine schöne Belohnung für die weite Anreise, aber auch Verpflichtung zur Teilnahme im Jahr 2020?!

Ein detaillierter Bericht und viele Fotos in Kürze auf der Internetseite zum Turnier…

Magdeburg 2019

Auch in Magdeburg vorn dabei

Beim 16. Marathon in Magdeburg war Familie Lindert für den SFC aktiv und erfolgreich. Neben dem Lauf über 42 Kilometer wurden an der Elbe ein Halbmarathon, ein Lauf über 10 Kilometer und verschiedene Kurzdistanzen angeboten.

Ann-Christin und Franziska starteten erstmals über 10 Kilometer und zeigten unter den 554 Teilnehmerinnen bei der Premiere über die lange Strecke tolle Leistungen. Franziska lief mit der Zeit von 57:08 Minuten auf Platz 5 bei der weiblichen Jugend U16. Platz 145 insgesamt. Ann-Christin folgte mit 57:45 Minuten kurz danach auf Gesamtrang 166 und Siegerin in der Altersklasse WJU14.

Kathrin zeigte auf den 21 Kilometern des Halbmarathons eine gute Leistung und lief als 62. von knapp 300 Damen ins Ziel. Die Zeit von 1:53 Stunden reichte für Platz 12 in der W45.

Für Jörg war bis Kilometer 34 eine neue persönliche Bestzeit möglich. Leider konnte er das Durchschnittstempo von 4:25 Minuten pro Kilometer am Ende nicht ganz halten. Trotzdem gut: Mit der Zeit von 3:11 Stunden erreichte Jörg in der M45 Platz 2 und unter 220 Herren Rang 17.

Citylauf "Nordhausen" 2019

Zum ersten Mal gemeinsam am Start

Mit seinem ersten Start bei einem Laufwettbewerb reaktivierte Oscar Raßbach, etwas mehr als 2 Jahre alt und seit kurzer Zeit jüngstes Mitglied des SFC, seine Oma. Außerdem dabei: Der „Opa“, Johannes Nordmann. Zusammen liefen sie beim 15. Nordhäuser-City-Lauf über die Distanz von 1,1 Kilometer mit.

Dabei sprang für den Neuling nach dem Motto „Wettkampf ist das beste Training“ gleich der 4. Platz in der jüngsten Altersklasse heraus. Die Oma, Barbara Mellentin, und der „alte Hase“ siegten in den Altersklassem W65 und M70.

Johannes startete anschließend zusätzlich über die Distanz von 3,3 Kilometer und verbuchte dort den zweiten Sieg. In der M70 lag Hannes auch über die längere Distanz ganz vorn.

Marathon "Hahnenklee" 2019

Alle auf dem Podest

Zum 6. Mal fand in diesem Jahr der 10-Teiche-Marathon in Hahnenklee statt. Erstmals auch unter Beteiligung des SFC. Marco Hunger sowie Kathrin und Jörg Lindert nahmen am Halbmarathon über 21,1 Kilometer teil.

Kurz nach dem Start bei nur 8 °C in Bockswiese wurde den insgesamt 120 Teilnehmern schnell warm. Auf einem ersten langezogenen Anstieg wurde bis fast zum Auerhahn gelaufen. Nach dem Liebesbankweg, dem Vorplatz der Stabkirche, der Skipiste am Bocksberg und dem Lauf durch die Fußgängerzone folgte eine lange Runde um den Ferienort wieder zurück zum Start. Von dort dann wieder hinauf nach Hahnenklee und erneut über die Skipiste ins Ziel.

Kathrin hatte ab Kilometer 15 leider mit Magenproblemen zu kämpfen und erreichte das Ziel später als geplant. Mit der Zeit von 2:08 Stunden landete sie dennoch auf Rang 3 in der Altersklasse W45 und auf Gesamtplatz 14 bei den Damen. Marco zeigte ein engagiertes Rennen und konnte die gesamte Strecke in nahezu konstantem Tempo durchlaufen. Er lief nach 1:49 Stunden auf dem 25. Gesamtplatz und Rang 3 in der M40 ins Ziel. Super! Jörg versuchte von Beginn an in der Spitzengruppe zu laufen. Dies gelang besser als geplant. An den Anstiegen übernahm er meist die Initiative und versuchte 4 mitlaufende Gegner abzuschütteln. Leider ohne Erfolg. Beim Zielspurt musste er abreißen lassen. Dennoch: Mit der Zeit von 1:36 Stunden auf Platz 5 und als Sieger in der M45 ein tolles Ergebnis.