Jahresabschluss "Walking" 2022

Jahresabschluss „Walking“

Seit Anfang November ist es leider wieder soweit. Es wird früh dunkel und die Temperaturen gehen zurück. Das bedeutet für die Gruppe „Walking“ auch 2022 wieder: Saisonende. Es wird zwar sicherlich die ein oder andere Verabredung geben, kurzentschlossen, bei gutem Wetter in kleinen Gruppen auch in den Wintermonaten in Bewegung zu bleiben, aber der offizielle Trainingsbetrieb wird erst im Frühjahr wieder aufgenommen.

Zum Abschluss eines abwechslungsreichen Jahres traf sich die Gruppe wie 2021 wieder zum „Einsatz an der Kugel“ 🙂 In diesem Jahr hatten die Kugeln allerdings keine Löcher… Kegeln statt Bowling stand auf dem Programm. Im Schützenhaus wurdeerneut gezeigt, dass die Gruppenmitglieder nicht nur mit Stöcken sondern auch mit Kugeln umgehen können 🙂 Für alle ein abwechslungsreicher, spaßiger Abend!

Mountainbike 2022/10 "3"

Saison beendet? Irgendwie doch nicht…

Das Wetter war einfach zu schön… Unsere MTB’ler wurden förmlich auf’s Rad gezwungen 😉

Eine Woche nach der eigentlich letzten Ausfahrt im Jahr 2022 und einem sehr schönen Abend mit bayrischer Verpflegung lockte die Wettervorhersage „Strahlender Sonnenschein bei mehr als 20 °C“. Ein paar Chatnachrichten reichten, um sich zu verabreden und durchzustarten. Die Räder standen noch bereit und eine Route war auch schnell geplant 🙂

Mit 4 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hielt sich die Zahl der Bikes zwar in Grenzen, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Die Route führte zunächst durch das Bremketal, dann vorbei an Handwerkers Ruh und Kaisereiche zum Schweinebraten. Dieser Platz bildete den Schnittpunkt der 60 Kilometer langen „Acht“. Ein toller Trail von Wildemann nach Lautenthal und die Fahrt entlang des Kunstgrabens zurück nach Wildemann bildeten die technisch anspruchsvollsten Abschnitte der Tour. Nach einem „hammerharten“ Anstieg in Wildemann wurde wieder der Schweinebraten erreicht. Und es warteten noch die immer wieder schönen Trails am Iberg und auf dem Höhenweg oberhalb von Bad Grund darauf, unter die Reifen genommen zu werden. Das tolle Panorama über das Sösetal bei der Abfahrt nach Windhausen war die Belohnung für zusätzliche Höhenmeter. Davon waren am Ziel in Osterode am Harz übrigens 1150 überwunden worden. Nicht nur technisch sondern auch konditionell war die Tour bei bestem Spätsommerwetter Ende Oktober damit noch einmal ein richtig schönes Erlebnis 🙂

Mountainbike 2022/10 "1"
Mountainbike 2022/10 "2"
Mountainbike 2022/10 "4"
Mountainbike 2022/10 "5"
Mountainbike 2022/10 "6"
Mountainbike 2022/10 "7"
Mountainbike 2022/10 "8"

Wanderung 2022/3 "1"

Oberhalb von Scharzfeld aktiv

Und wieder ging es mit Helmuth rund 🙂 Zum Abschluss der Reihe an Wanderungen im Jahr 2022 hatte sich unser 1. Vorsitzender und Wanderwart zum Ziel gesetzt, einige SFC’ler auf die landschaftlichen und geschichtlichen Höhepunkt der Gegend rund um Einhornhöhle und Burgruine Scharzfels einzuweihen. Leider fanden sich zum Start der Wanderung bei bestem Wanderwetter nur sehr wenige Vereinsmitglieder ein. Die wenigen, die dabei waren, haben es aber sicher nicht bereut, genossen den Tag und die nahezu individuelle Betreuung 😉

Helmuth zeigte sich nicht enttäuscht oder entmutigt und hofft 2023 wieder mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Bewegung an der frischen Luft motivieren zu können, denn auch im nächsten Jahr wird es wieder Sonntagswanderungen im Angebot des SFC geben. Gerade für viele unserer älteren Mitglieder sicher eine gute Gelegenheit, aktiv am Vereinsleben teilzuhaben.

Wanderung 2022/3 "2"
Wanderung 2022/3 „2“
Mountainbike 2022/9 "1"

„20-Teiche-Tour“ zum Saisonabschluss

Feierabendrunden sind in Kürze aufgrund der Umstellung auf Winterzeit nicht mehr möglich. Und auch Touren am Wochenende sind bei niedrigeren Temperaturen meist nur noch mit Einschränkungen in Bezug auf Strecke und Dauer durchführbar. Traditionell haben die MTB’ler deshalb mit einer großen Runde durch den Harz die Saison „offiziell“ beendet. Was nicht bedeuten muss, dass Ende 2022 oder Anfang 2023 gar nicht gefahren wird…

Die Runde startete am Sportplatz „Freiheit“. 10 Bikes nahmen zunächst den Anstieg durch das Bremketal bis nach Clausthal in Angriff. Dort angekommen hatte die Gruppe bereits 7 Oberharzer Teiche passiert. Und das ging so weiter 😉 Über verschlungene Pfade und Forststraßen führte die Route über Festenburg zur Okertalsperre. In Altenau stärkten sich alle mit Torte und kaltem oder heißem Getränk. Es folgte der Anstieg auf den Polsterberg und die abwechslungsreiche Fahrt entlang von einigen weiteren Teichen. Am Ortsausgang Buntenbock hatten alle fleißig bis 20 mitgezählt… Leider folgte eine kalte Dusche. Dicke Regentropfen machten die Sportlerinnen und Sportler nass und die Wege schlammig 🙁 Belohnung: Mystische Ausblicke auf dem Weg zur Kuckholzklippe, vom dortigen Aussichtsturm und auf der Abfahrt über die Lerbacher Trails. Zurück in Osterode am Harz standen 60 Kilometer und fast 1000 Höhenmeter auf den Displays von Fahrradtachos, Smartphones und GPS-Geräten!

Nach der Reinigung von Mensch und Material folgte der gemütlich teil. Traditionell gab es nach der langen Abschlusstour im Partyraum von Linderts Leberkäse, Weißwurst und das ein oder andere Getränk 😉

Mountainbike 2022/8 "2"

Letzte Feierabendrunde

Zum letzten Mal für das Jahr 2022 ging die MTB-Gruppe an einem späten Mittwochnachmittag auf Tour. Bei herrlichem Herbstwetter hatten leider nur 4 Mitglieder der Gruppe Zeit und Lust, dabei zu sein.

Die Strecke führte über einige Trails, Feld-, Wald- und Wiesenwege in der nahen Umgebung von Osterode am Harz. Gipskante, Ührder Berg, Hundeköpfe, ehemaliger Standortübungsplatz, Hainholz, Teufelsmoor lagen auf der Route. Tolle Aussichten, herbstlich leuchtende Bäume und technisch anspruchsvolle Passagen sorgten für viel Abwechslung und tolle Eindrücke. Am Ende standen auf dem Konto für das laufende Kalenderjahr 30 Kilometer und knapp 600 Höhenmeter mehr als vor der 8. (!) Mittwochstour im Kalenderjahr.

Beim Abschlussgetränk wurden die Planungen für das kommende Wochenende intensiviert. Samstag oder Sonntag – je nach Wetter – steht die Saisonabschlussrunde auf dem Plan. Zur Teilnahme an der „20-Teiche-Tour“ mit anschließendem bayrischen Abned haben sich mehr als 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet 🙂

Mountainbike 2022/8 "1"
Mountainbike 2022/8 "3"

Mountainbike 2022/7 "5"

Eine Hand voll Bikes…

Bei bestem Herbstwetter wurden (leider nur) 5 MTBS durch die Gipskarstlandschaft rund um Osterode am Harz bewegt. Rötzel, Feldherrenhügel, Lichten- und Königsstein waren die markantesten Punkte, die angefahren wurden. Insgesamt kamen rund 35 Kilometer mit deutlich mehr als 500 Hohenmetern und hohem Trailanteil zusammen. So kann es nächste Woche weitergehen… Abgerundet wurde der Abend bei „Speis und Trank“ in der Brasserie 🙂

Mountainbike 2022/7 "1"
Mountainbike 2022/7 "2"
Mountainbike 2022/7 "3"
Mountainbike 2022/7 "4"
Mountainbike 2022/7 "6"
Mountainbike 2022/7 "7"
Mountainbike 2022/7 "8"

Bowlingturnier 2022 "1"

Team „Mountainbiking“ zum 2. Mal ganz vorn

Das Bowlingcenter in Osterode am Harz war nach mehr als 2 Jahren Pause endlich wieder fest in der Hand des SFC… Und das nicht nur, weil am eigentlichen Ruhetag keine anderen Gäste zugegen waren. Sondern vor allem, weil ein Drittel (!) unseres Vereins aktiv war: 8 Teams mit 48 Aktiven auf 8 Bahnen und dazu ein paar Zuschauer – „volle Hütte“ 🙂

Auch mit dem Blick auf den Sport lief es bei der 4. Vereinsmeisterschaft im Bowling nicht übel. Viele kippende Pins, reichlich Spaß, aber auch ehrgeizige Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Alles in allem wieder ein Beispiel, wie einfach man Inklusion leben kann, ohne Arbeitskreise zu bilden und Wokshops abzuhalten 😉

In drei Durchgängen wurden von den Mitgliedern der um die Meisterschaft spielenden Teams versucht, möglichst viele Pins umzuwerfen. Einige „Strikes“ und „Spares“ konnten bejubelt werden. In die Wertung kamen am Ende nur die beiden besten Durchgänge der einzelnen Teammitglieder, so dass sich jeder einen „Ausrutscher“ erlauben konnte.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine kleine Anerkennung. Die Spielerin und der Spieler mit den wenigsten Punkten konnten sich über ein Glas saure Gurken „freuen“! Die jeweils drei besten Damen, Herren und Teams erhielten Gutscheine von einem Eiscafé in Osterode am Harz.

Bei den Frauen erreichten Lara (279 Pkt.), Andrea (264 Pkt.) und Anne (252 Pkt.) die höchsten Punktzahlen. Bei den Männern bowlten Stefan (318 Pkt.), Christian (285 Pkt.) und Jens (284 Pkt.) am erfolgreichsten. Bestes Team war wie 2019 die Mannschaft „Mountainbiking“ (1460 Pkt.) gefolgt von den Mannschaften „Volleyball“ (1444 Pkt.), „Wirbelsäulengymnastik“ (1400 Pkt.), „Teamgeist“ (1372 Pkt.), dem Team des Vorstands (1372 Pkt.) sowie den Mannschaften „Haudrupp“ (1139 Pkt.), „Mischgemüse“ (1054 Pkt.) und „Walking“ (983 Pkt.).

Bowlingturnier 2022 "2"
Bowlingturnier 2022 "3"
Bowlingturnier 2022 "4"
Mountainbike 2022/Wochenende "31"

Statt 13 nur 10 und 2 statt 3

Die Überschrift liest sich merkwürdig, trifft es aber ganz gut… Für die MTB-Gruppe sollte es das Highlight des Jahres 2022 werden. Leider stand das MTB-Wochenende in der Rhön aber unter keinem guten Stern 🙁

Zunächst mussten 4 der ursprünglich 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer absagen. Zwar konnte ein „Ersatzfahrer“ gefunden werden, aber die Gruppenstärke reduzierte sich damit auf 10 Personen. Am ersten Tag musste dann auch noch eine Mitfahrerin aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Außerdem kamen sowohl bei der ersten als auch bei der zweiten Tour die Bikes völlig verdreckt und die Fahrerinnen und Fahrer komplett durchnässt ins Ziel. Die dritte Tour am Abreistag fiel komplett ins Wasser.

Am Freitag startete die Gruppe nach der Anreise auf eine erste Tour vom Basislager in Bischofsheim in der Rhön. Die Highlights auf der knapp 45 Kilometer langen Runde mit rund 1000 Höhenmetern südlich von Bischofsheim waren die Burgruine „Osterburg“ mit tollem Blick auf den Kreuzberg, der Gipfel des Feuerbergs und der „Flowtrail“ am Kreuzberg. Leider wurde die Gruppe immer wieder von Regenschauern ausgebremst und musste unter Bäumen Schutz suchen. Im Anstieg zum Kreuzberg wurden die SFC’ler dann vom Starkregen überrascht und bei knapp 10 °C fiel aufgrund durchweichter Bekleidung die Entscheidung, trotz einiger Sonnenstrahlen, den Gipfel des Kreuzbergs auszulassen. Leider die falsche Entscheidung, denn am Samstag und Sonntag war an Gipfelbefahrung aufgrund des Wetters nicht mehr zu denken, so dass die Gruppe den Gipfel des Hausbergs von Bischofsheim nur gesehen und nie erreicht hat 🙁 Immerhin konnte ein Großteil der Gruppe die lange Abfahrt über die „Bumps“ und durch zahlreiche Steilkurven auf dem angelegten Trail nutzen, sich für die Strapazen der ersten Tour zu belohnen.

Am Samstag waren alle mitgereisten Bikes am Start. Nördlich von Bischofsheim wurde eine Runde durch die Hochrhön gefahren. Wasserfall „Teufelsmühle“, Jagdschloss „Holzberghof“, Rother Kuppe, Heidelstein, Rotes und Schwarzes Moor – die Tour hatte zahlreiche Highlights zu bieten. Uns es blieb auf 50 der 55 Kilometer nahezu trocken. Die 1300 Höhenmeter trugen immer wieder zur Erwärmung bei. Bei unter 10 °C Außentemperatur auch dringend erforderlich… Kurz vor dem finalen Anstieg hinauf auf den Kreuzberg färbte sich der Himmel dann leider tiefschwarz. Statt auf den Berg bog die Gruppe in Richtung Unterkunft ab, „donnerte“ zu Tal und wurde trotzdem von einem massiven Regenschauer heimgesucht. Wieder alles dreckig und alle nass.

Am Sonntag musste dann beim Frühstück die Entscheidung fallen, die letzte Tour zur Milseburg und auf die Wasserkuppe zu streichen. Bereits am frühen Morgen hatte der Himmel die Schleusen geöffnet. Schweren Herzens wurde, ohne die Bikes erneut zu nutzen, die Rückfahrt in den Harz angetreten.

Wandertag 2022 "1"

Bestes Wetter beim Wandertag

Warum weit weg fahren? Auch rund um Osterode am Harz gibt es traumhafte Wanderwege…

Im Rahmen des Wandertags 2022 machte sich eine leider nur kleine Gruppe von Mitgliedern des SFC auf den Weg, das Hainholz, den Rötzel und andere Teile der wunderschönen Gipskarstlandschaft zu erkunden. Auf der etwa 8 Kilometer langen Tour konnten Ausblicke genossen und Geheimnisse des Buchenwalds bei Düna entdeckt werden. Ob auch Reifenspuren der MTB-Gruppe gesichtet wurden, die in der Gegend oft Kilometer und Höhenmeter sammelt, ist nicht überliefert 😉

Vielleicht klappt es bei der nächsten Wanderung, die im Rahmen der Reihe „Sonntagswanderungen mit Helmuth“ für Anfang Oktober vorgesehen ist, endlich mit einer besseren Beteiligung?!

Wandertag 2022 "2"
Wandertag 2022 "3"
Wanderung 2022/2 "1"

Leider nur geringe Beteiligung

Viele hatten andere Pläne und Termine, der ein oder andere hatte nicht mehr an das Vorhaben des SFC gedacht… Bei der zweiten Sonntagswanderung waren leider nur wenige Wanderinnen und Wanderer dabei. Alle, die sich beteiligt haben, können aber auf schöne Eindrücke und abwechslungsreiche Kilometer im Bereich „Walkenried“ zurückblicken 🙂

Am 2. Oktober bietet Helmuth Hendeß die nächste „Kurz-Tour“ an. Hoffentlich mit mehr Beteiligung?!

Vorab steht am 11. September noch der „offizielle“ Wandertag des SFC auf dem Programm. Den Termin kann man durchaus rot im Kalender markieren 😉

Wanderung 2022/2 "2"
Wanderung 2022/2 "3"
Wanderung 2022/2 "4"