Bowlingturnier 2024 "4"

Zum 6. Mal – Vereinsmeisterschaft „Bowling“

Die letzte Vereinsmeisterschaft war gefühlt noch nicht lange her… In bester Erinnerung daran wollten auch bei der 6. Austragung des SFC-Bowlingturniers wieder viele dabei sein. Nach Abschluss der Anmeldephase sah es nach einer Rekordbeteiligung aus. Leider machte aber die ein oder andere Erkrankung für ein paar SFC’ler die Teilnahme nicht möglich 🙁

Schlussendlich war erneut ungefähr ein Drittel unserer Vereinsmitglieder am Start. 46 Spielerinnen und Spieler „enterten“ das Bowlingcenter in Osterode am Harz. 22 Damen und 24 Herren teilten sich wie 2023 nicht entsprechend der Zugehörigkeit zu Abteilungen des Vereins auf die Bahnen auf. Alle mussten vor Beginn ein Los ziehen. Dadurch bildete sich wieder bunt gemischte Teams, die motiviert an den Start gingen. Natürlich ging es hauptsächlich darum, möglichst viele Pins umzuwerfen. Nebenbei entwickelten sich aber – wie vom Vorstand erhofft – über die Abteilungsgrenzen hinaus nette Gespräche und es wurde gemeinsam mit Leuten, mit denen man normalerweise wenig Kontakt hat, gejubelt oder getrauert 😉 Das Hauptziel des Abends wurde dadurch schon während des Turniers erreicht.

Für einige Aktive lief es mit Blick auf den Sport richtig gut. Viele kippende Pins, reichlich Spaß, und neue persönlich Bestleistungen! In der Einzelwertung setzten sich nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ durch. Aufgrund der guten Mischung von starken und schwachen Aktiven in den 8 Teams schafften es aber erneut auch ein paar schwächere „Bowleros“ bei der Siegerehrung weit nach vorn.  

Die Wertung erfolgte „wie immer“. In drei Durchgängen wurden versucht, möglichst viele Punkte zu erzielen. Viele „Strikes“ und „Spares“ inklusive. In die Wertung kamen am Ende nur die beiden besten Durchgänge der einzelnen Teammitglieder, so dass sich jeder einen „Ausrutscher“ erlauben konnte. Da nicht alle Teams mit 6 Aktiven besetzt waren, wurde auch in der Teamwertung teilweise das schlechteste Ergebnis innerhalb einer Mannschaft „gelöscht“ und nur die Ergebnisse von je 5 Teammitgliedern gingen in die Gesamtwertung ein.

Bei der Siegerehrung erhielten die Spielerin und der Spieler mit den wenigsten Punkten einen Sonderpreis: Ein Glas saure Gurken 😉 und dazu aufmunternden Applaus! Die jeweils besten mussten sich nur mit Applaus zufrieden geben. In der Teamwertung wurde jede Mannschaft mit einem Gruppenpreis belohnt, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste.

Bei den Frauen erreichten Lara (280 Pkt.), Natascha K. (248 Pkt.) und Marianne (240 Pkt.) die höchsten Punktzahlen. Bei den Männern bowlten Jens K. (283 Pkt.), Eric (276 Pkt.) und Jörg (258 Pkt.) am erfolgreichsten. Die besten Teams erreichten mit jeweils 5 gewerteten Aktiven 1192, 1137 und 1074 Punkte. Ein paar Fotos:

Mountainbike 2023/9 "4"

Wetterglück…

Dauerregen am Freitag, Regen am frühen Samstag… Aber zum Glück stimmte die Wettervorhersage und die schon seit langem für den 21. Oktober vorgesehene letzte offizielle Ausfahrt der Radgruppe im Jahr 2023 konnte wie geplant stattfinden.

Die 7 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten bei stark bewölktem Himmel auf der Bleichstelle. Knapp 20 Kilometer ging es fast ausschließlich bergauf. Zur Belohnung für den Kraftakt gab es in der Hanskühnenburg Erbsensuppe, Bockwurst, Kuchen und alkoholfreies Weizenbier 🙂

Nach der Einkehr folgte der spaßige Teil der Tour. Auf der rasanten Abfahrt zum Morgenbrodtstaler Graben wartete ein Bachdurchfahrt, die durch den vielen Regen deutlich mehr „Tiefgang“ bot, als erwartet 😉 Entlang des Grabens fehlen zwar mittlerweile leider die Bäume, die Wurzeln sind aber noch da und erforderten volle Aufmerksamkeit. Ab der Gaststätte „Sperberhaier Dammhaus“ führte die Route über die „üblichen Verdächtigen“… Hutthaler-Graben-Trail, Trails an den Buntenböcker Teichen und Lerbach-Trail. Da mittlerweile fast keine Wolke mehr am Himmel zu finden war, war ein Zwischenstopp am Aussichtsturm „Kuckholzklippe“ natürlich Pflicht. Kurz das Panorama genießen und wieder ab auf’s Bike. Insgesamt waren am Ende fast 50 sturz- und pannenfreie Kilometer mit 800 Höhenmetern absolviert.

Traditionell trafen sich nach der warmen Dusche alle Aktiven des Tages und zahlreiche Gruppenmitglieder, die nicht die Möglichkeit hatten, die Tour mitzufahren, zum Saisonabschlussabend. Bei Weißwurst, Leberkäse, Krautsalat und Kaltgetränk wurden nette Gespräche geführt, auf fast 550 Kilometer mit knapp 10.000 Höhenmetern zurückgeblickt und Pläne für das kommende Jahr geschmiedet. Eine sehr schöne Saison 2023 fand einen würdigen Abschluss 😉

Mountainbike 2023/9 "1"
Mountainbike 2023/9 "2"
Mountainbike 2023/9 "3"
Mountainbike 2023/9 "5"
Mountainbike 2023/9 "6"
Mountainbike 2023/9 "7"
Mountainbike 2023/9 "8"
Mountainbike 2023/9 "9"
Mountainbike 2023/9 "10"
Mountainbike 2023/9 "11"
Logo "Sport & Mehr"

6. Bowling-Turnier

8 Teams mit je 6 Spielern spielen auf 8 Bahnen um die Vereinsmeisterschaft. Antreten werden „bunt gemischte“ Teams aus Mitgliedern von Hau drupp, vom Mischgemüse, Mountainbiking, von Teamgeist, vom Volleyball, Walking, von der Wirbelsäulengymnastik und vom Vorstand. Die Teams werden durch Auslosung zusammengestellt.

Mountainbike 2023/Wochenende "20"

Gelungenes Wochenende

Mountainbike-Wochenende… 2023 auf etwas andere Art 😉 Da es Anfang des Jahres Schwierigkeiten gab, einen Termin zu finden wurde in diesem Jahr kein Hotel gebucht und keine Reise in unbekanntes Gelände geplant. Trotzdem hat die Radgruppe ein sehr schönes, aber auch anstrengendes, gemeinsames Wochenende hinter sich. Und das mit rekordverdächtiger Beteiligung, denn plötzlich konnten doch fast alle 🙂

Pünktlich zum Start der ersten Tour am Samstag hatte sich ein letzter Regenschauer verzogen. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich von Osterode am Harz über Mühlenberg auf den Weg zum Großen Knollen. Dort fehlte zur Belohnung für den kräftezehrenden Anstieg im Nebel zwar die Aussicht, aber nach einer Stärkung in der Gaststätte übernahm die Abfahrt über den langen Trail nach Bad Lauterberg diese Aufgabe. Es folgte eine technisch sehr anspruchsvolle Passage entlang der Oder. Nach der Fahrt durch Barbis, Scharzfeld und Herzberg sollten mit Torte im Eulenhof die Energiespeicher für die letzten Kilometer gefüllt werden. Leider war dort aber kein Platz für die SFC-Gruppe. Egal, denn dadurch blieb nach rund 60 Kilometern mit 1000 Höhenmetern genug Zeit, um sich auf das Abendprogramm vorzubereiten. In der Gaststätte „Neues Schützenhaus“ wartete ein leckeres Abendessen auf hungrige Radlerinnen und Radler sowie weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die keine Zeit für die Tagestour hatten. 2 Stunden auf der Kegelbahn rundeten mit viel Spaß einen schönen Tag ab.

Am Sonntag zunächst ein ähnliches Bild. Nasse Straßen und Wege! Aber schon kurz nach dem Start über den Söse-Trail in Richtung Münchehof zeigten sich kurz vor der Fahrt durch Gittelde erste blaue Flecken am Himmel. Bei der zweiten Tour waren 15 Radfahrerinnen und Radfahrer dabei. Da die Tour mit fast 70 Kilometern Länge und 1200 Höhenmetern ein „hartes Brett“ war, entschloss sich ein Teil der Gruppe, die Fahrt über die ersten, eher unspektakulären Kilometer nicht mit dem Rad sondern mit dem Zug zu absolvieren. Den ersten langen Anstieg von Münchehof nach Wildemann nahmen dann alle gemeinsam in Angriff. Im Innerstetal führte die Route schließlich über spektakuläre Trails mit rutschigen Steinen, Wurzeln, Matschlöchern und „flowigen“ Abschnitten in einer großen Schleife von Wildemann rund um Lautenthal zurück nach Wildemann. Dort gab es im Cafe „Pause“ endlich Kaffee und Kuchen. Nach der Rast folgten viele Höhenmeter bis auf den Iberg bei Bad Grund. Vom Hübichstein rollten die Bikes über die schönen Trails oberhalb der Bergstadt hinab nach Windhausen. Von dort wurde über Badenhausen und Lasfelde zurück nach Osterode am Harz gefahren.

130 Kilometer, 2200 Höhenmeter, hohe Anforderungen an die Fahrtechnik, keine Panne, ein zum Glück abgesehen von ein paar Schürfwunden folgenloser Sturz, viel Spaß… Eine schöne Wochenendbilanz 🙂

Logo "Sport & Mehr"

Mountainbike-Tour

Achte Tour im Jahr 2023. Tour im Bereich Teufelsbäder, Rötzel und ehemaliger Standortübungsplatz. Mehr Information bei Jörg Lindert.

Mountainbike 2023/8 "2"

Trails in der Nähe von Osterode am Harz

Am Ende standen weitere 30 Kilometer mit 500 Höhenmetern zu Buche 🙂 Bei herrlichem Spätsommerwetter gingen 7 Bikes in der Nähe ihrer Heimatstadt auf Tour. Die mittlerweile achte Ausfahrt im Jahr 2023 soll aber noch lang nicht die letzte gewesen sein, denn noch sind nicht genügend gemeinsame Kilometer gesammelt worden 😉 Wenn das Wetter so wird, wie vorhergesagt, steht schönen Touren am Bike-Wochenende 2023 Anfang Oktober auch nichts im Weg!

Mountainbike 2023/8 "1"
Mountainbike 2023/8 "3"
Mountainbike 2023/8 "4"
Mountainbike 2023/8 "5"
Mountainbike 2023/8 "6"
Mountainbike 2023/8 "7"
Mountainbike 2023/7 "1"

Anspruchsvoller Ritt

Ausnahmsweise mal sonntags… Durch den Start am Wochenende konnte die MTB-Gruppe eine längere Tour in Angriff nehmen. Leider waren zu Beginn nur 5 und später aus Termingründen sogar nur noch 4 Bikes am Start 🙁

Das Ziel wurde jedoch erreicht: 60 Kilometer, 2 Gipfel, rund 1100 Höhenmeter und 25 Teiche an der Strecke! Da waren Mensch und – aufgrund der vielen Trails – auch Material gefordert 😉 Am Ende haben aber alle und alles Osterode am Harz unbeschadet erreicht!

Mountainbike 2023/7 "2"
Mountainbike 2023/7 "3"
Mountainbike 2023/7 "4"
Mountainbike 2023/7 "5"
Mountainbike 2023/7 "6"

Logo "Sport & Mehr"

Mountainbike-Tour (!SONNTAG!)

Siebte Tour im Jahr 2023. Um ohne Zeitdruck eine längere Runde in Angriff zu nehmen, wird dieses Mal nicht am Mittwochabend sondern am Sonntag gefahren. Mögliches Ziel: Berggipfel „Schalke“. Mehr Information bei Jörg Lindert.

Mountainbike 2023/6 "2"

Testfahrt „Hexentrail“

Da einige aus der Gruppe „Mountainbike“ des SFC in diesem Jahr als Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Harzer-Hexentrails die dort angebotene Runde über 35 Kilometer in den Angriff nehmen, bestand der Wunsch, die Strecke näher kennenzulernen. Was liegt da näher, als die Route mit dem MTB zu erkunden?

9 Bikes nahmen die für eine Radtour sehr anspruchsvolle Tour bei traumhaften Radwetter in Angriff. Kurze, aber heftige Anstiege, Trails, Rückewege, schnelle Passagen auf Forstwegen… Alles dabei! Mit dem Rad hat’s Spaß gemacht und herausgefordert. Das wird Anfang September zu Fuß nicht weniger anstrengend 😉

Zur Belohnung gab es nach der Tour mal wieder Leckereien aus der Küche der Brasserie 😉

Mountainbike 2023/6 "1"
Mountainbike 2023/6 "4"
Mountainbike 2023/6 "3"
Mountainbike 2023/6 "4"
Logo "Sport & Mehr"

Mountainbike-Tour

Sechste Tour im Jahr 2023. Begutachtung der 35-Kilometer-Strecke vom Hexentrail 2023. Mehr Information bei Jörg Lindert.