Volleyballturnier 2021 "41"

19. Volleyballturnier schon ausgebucht

Der Wahnsinn 🙂 Letztes Jahr kam die Meldung Anfang Oktober. Dieses Jahr noch früher… Das Volleyballturnier des SFC ist noch schneller ausgebucht als im letzten Jahr. Der Wunsch nach interessanten Ballwechseln und spannenden Duellen am Netz scheint weiterhin enorm groß zu sein. Nur 3 Wochen nach dem offiziellen Start der Anmeldephase ist die Teilnehmerliste voll. Und das, obwohl Zahl der Startplätze wie 2021 nicht nur auf die bis dahin „üblichen“ 18 begrenzt wurde sondern wieder 20 Mannschaften teilnehmen können. Danke an alle Frühbucher 😉

Die aktuelle Liste der Teams findet ihr hier!

Mountainbike 2022/Wochenende "31"

Statt 13 nur 10 und 2 statt 3

Die Überschrift liest sich merkwürdig, trifft es aber ganz gut… Für die MTB-Gruppe sollte es das Highlight des Jahres 2022 werden. Leider stand das MTB-Wochenende in der Rhön aber unter keinem guten Stern 🙁

Zunächst mussten 4 der ursprünglich 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer absagen. Zwar konnte ein „Ersatzfahrer“ gefunden werden, aber die Gruppenstärke reduzierte sich damit auf 10 Personen. Am ersten Tag musste dann auch noch eine Mitfahrerin aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Außerdem kamen sowohl bei der ersten als auch bei der zweiten Tour die Bikes völlig verdreckt und die Fahrerinnen und Fahrer komplett durchnässt ins Ziel. Die dritte Tour am Abreistag fiel komplett ins Wasser.

Am Freitag startete die Gruppe nach der Anreise auf eine erste Tour vom Basislager in Bischofsheim in der Rhön. Die Highlights auf der knapp 45 Kilometer langen Runde mit rund 1000 Höhenmetern südlich von Bischofsheim waren die Burgruine „Osterburg“ mit tollem Blick auf den Kreuzberg, der Gipfel des Feuerbergs und der „Flowtrail“ am Kreuzberg. Leider wurde die Gruppe immer wieder von Regenschauern ausgebremst und musste unter Bäumen Schutz suchen. Im Anstieg zum Kreuzberg wurden die SFC’ler dann vom Starkregen überrascht und bei knapp 10 °C fiel aufgrund durchweichter Bekleidung die Entscheidung, trotz einiger Sonnenstrahlen, den Gipfel des Kreuzbergs auszulassen. Leider die falsche Entscheidung, denn am Samstag und Sonntag war an Gipfelbefahrung aufgrund des Wetters nicht mehr zu denken, so dass die Gruppe den Gipfel des Hausbergs von Bischofsheim nur gesehen und nie erreicht hat 🙁 Immerhin konnte ein Großteil der Gruppe die lange Abfahrt über die „Bumps“ und durch zahlreiche Steilkurven auf dem angelegten Trail nutzen, sich für die Strapazen der ersten Tour zu belohnen.

Am Samstag waren alle mitgereisten Bikes am Start. Nördlich von Bischofsheim wurde eine Runde durch die Hochrhön gefahren. Wasserfall „Teufelsmühle“, Jagdschloss „Holzberghof“, Rother Kuppe, Heidelstein, Rotes und Schwarzes Moor – die Tour hatte zahlreiche Highlights zu bieten. Uns es blieb auf 50 der 55 Kilometer nahezu trocken. Die 1300 Höhenmeter trugen immer wieder zur Erwärmung bei. Bei unter 10 °C Außentemperatur auch dringend erforderlich… Kurz vor dem finalen Anstieg hinauf auf den Kreuzberg färbte sich der Himmel dann leider tiefschwarz. Statt auf den Berg bog die Gruppe in Richtung Unterkunft ab, „donnerte“ zu Tal und wurde trotzdem von einem massiven Regenschauer heimgesucht. Wieder alles dreckig und alle nass.

Am Sonntag musste dann beim Frühstück die Entscheidung fallen, die letzte Tour zur Milseburg und auf die Wasserkuppe zu streichen. Bereits am frühen Morgen hatte der Himmel die Schleusen geöffnet. Schweren Herzens wurde, ohne die Bikes erneut zu nutzen, die Rückfahrt in den Harz angetreten.

Wandertag 2022 "1"

Bestes Wetter beim Wandertag

Warum weit weg fahren? Auch rund um Osterode am Harz gibt es traumhafte Wanderwege…

Im Rahmen des Wandertags 2022 machte sich eine leider nur kleine Gruppe von Mitgliedern des SFC auf den Weg, das Hainholz, den Rötzel und andere Teile der wunderschönen Gipskarstlandschaft zu erkunden. Auf der etwa 8 Kilometer langen Tour konnten Ausblicke genossen und Geheimnisse des Buchenwalds bei Düna entdeckt werden. Ob auch Reifenspuren der MTB-Gruppe gesichtet wurden, die in der Gegend oft Kilometer und Höhenmeter sammelt, ist nicht überliefert 😉

Vielleicht klappt es bei der nächsten Wanderung, die im Rahmen der Reihe „Sonntagswanderungen mit Helmuth“ für Anfang Oktober vorgesehen ist, endlich mit einer besseren Beteiligung?!

Wandertag 2022 "2"
Wandertag 2022 "3"
Wanderung 2022/2 "1"

Leider nur geringe Beteiligung

Viele hatten andere Pläne und Termine, der ein oder andere hatte nicht mehr an das Vorhaben des SFC gedacht… Bei der zweiten Sonntagswanderung waren leider nur wenige Wanderinnen und Wanderer dabei. Alle, die sich beteiligt haben, können aber auf schöne Eindrücke und abwechslungsreiche Kilometer im Bereich „Walkenried“ zurückblicken 🙂

Am 2. Oktober bietet Helmuth Hendeß die nächste „Kurz-Tour“ an. Hoffentlich mit mehr Beteiligung?!

Vorab steht am 11. September noch der „offizielle“ Wandertag des SFC auf dem Programm. Den Termin kann man durchaus rot im Kalender markieren 😉

Wanderung 2022/2 "2"
Wanderung 2022/2 "3"
Wanderung 2022/2 "4"
Borkum 2022 "4"

Sonne, Sand, Beachvolleyball, Party…

Am Freitag um 2:15 Uhr ging’s los. Da die erste Fähre nach Borkum bereits um 7:30 Uhr in Eemshaven ablegt und die Wettervorhersage bestes Strandwetter ankündigte, hatten sich 9 aktive Volleys und 3 Fans 😉 entschlossen, die leeren Straßen zu nutzen und bereits sehr früh zu starten. Es hat sich gelohnt: Bereits um 6:30 Uhr hatten die 3 PKWs die 400 Kilometer hinter sich gebracht und kurz danach konnte unsere Reisegruppe die ersten Sonnenstrahlen auf dem Oberdeck der Fähre genießen.

Auf Borkum wurde nach kurzer Fahrt mit der Inselbahn das Gepäck an den Strand geschleppt. Dort war ein großer Bereich für ungefähr 600 Volleyballerinnen und Volleyballer zum Zelten reserviert. Nur 250 Meter von den 50 Spielfeldern entfernt, auf denen Samstag und Sonntag um Punkte gekämpft wurde. Nach dem Zeltaufbau erfolgte die erste Trainingseinheit am Strand und ein Teil der Gruppe „stürzte“ sich danach noch in die Nordsee.

Nach einem entspannten Freitag mit der ersten Party im Frühstückzelt bis in die Nacht hinein, starteten unsere Volleys Samstag am späten Vormittag mit 2 Mannschaften in eines der angebotenen Turniere. Im Wettkampf der 60 Mixed-Teams kamen beide Teams recht gut zurecht. Tolles Sommerwetter mit wenig Wind war der ständige Begleiter. Gegen Mannschaften mit Spielerinnen und Spielern aus nahezu allen Spielklassen wurden viele Erfolge erzielt. Am Ende des ersten Tages lagen die Mannschaften auf Platz 2 und 3 in ihren 5’er-Gruppen und hatten abends erneut Grund zum Feiern 😉

Am Sonntag spielten die Teams sich dann bei strahlend blauem Himmel und gut zu händelnden Windverhältnissen auf Platz 23 und 33 in der Abschlusstabelle. Danach blieb, bevor es mit Inselbahn und Sonderfähre für die Volleyball-Familie zurück nach Eemshaven ging, noch genug Zeit für ein Abschlusseis.

Da auch die Rückfahrt staufrei und zügig erfolgen konnte, trudelten die Volleys schon kurz nach 21 Uhr in Osterode am Harz ein und können auf einen erlebnisreichen, rundum gelungenen Sporturlaub zurückschauen!

Borkum 2022 "1"
Borkum 2022 "2"
Borkum 2022 "3"
Borkum 2022 "5"
Borkum 2022 "6"
Borkum 2022 "7"
Borkum 2022 "8"
Borkum 2022 "9"
Mountainbike 2022/6 "3"

Biken und baden

Auch 34 °C konnten unsere Radgruppe nicht aufhalten. Angekündigt waren 10 Bikes auf Strecke gingen am Ende leider nur 7. Diese wurden auf schattigen Wegen durch’s kleine Bremketal und vorbei an den ersten Teichen bis nach Clausthal bewegt. Über einige Singletrails ging es im großen Bogen bis zum Ziegenberger Teich bei Buntenbock. Der 10. Teich auf der Route wurde dann endlich genutzt 🙂

Nach der ersten Abkühlung folgte die rasante Abfahrt über das Mangelhalber Tor und den Eselsplatz bis nach Osterode am Harz. Dort bot die Brasserie die Möglichkeit zur erneuten Abkühlung. Außerdem konnten verbrauchte Kalorien wieder zugeführt werden 😉

Gut 35 Radkilometer, dazu ein paar Meter im Wasser und ein schöner Abschluss… Bis auf eine Reifenpanne ein richtig gelungener Abend.

Mountainbike 2022/6 "1"
Mountainbike 2022/6 "2"
Mountainbike 2022/6 "4"
Mountainbike 2022/6 "5"
Mountainbike 2022/6 "6"
Mountainbike 2022/6 "7"
Mountainbike 2022/6 "8"

Rastiland 2022

Ein schöner Tag im Freizeitpark

Am ersten Tag der Sommerferien in Niedersachsen waren nicht nur einige Schulkinder sondern auch „Mischgemüse and friends“ im Rastiland bei Hildesheim unterwegs. Bei bestem Sommerwetter und insgesamt wenig Betrieb wurden die Attraktionen und Fahrgeschäfte ausgiebig genutzt. Zeit für Kaffee, Kuchen und nette Gespräche blieb aber auch. Die An- und Abreise erfolgte mit einem Bus. Auch das bot die Chance zum ausgiebigen Informationsaustausch 😉

Göttinger Altstadtlauf 2022

Top-Platzierungen in Göttingen

Etappenmarathon, der ein oder andere Triathlon, oft bestes Wetter zum Trainieren… Daraus ergibt sich eine gute Form, die 8 Aktive des SFC beim 32. Göttinger Altstadtlauf zeigten. Am Ende sprangen, trotz und wahrscheinlich durch den starken Wind bedingter, „schlechterer“ Zeiten als beim letzten Lauf 2019, ein Altersklassensieg, zwei weitere Podestplatzierungen und zwei Plätzen knapp hinter den Top 3 in Altersklassenwertungen, tolle Ergebnisse für den SFC heraus.

Mehr als 4500 Teilnehmer/innen waren bei der traditionellen Veranstaltung im Herzen von Göttingen über verschiedene Distanzen am Start. Unsere Sportler/innen nahmen die Mittelstrecke – knapp 5,5 Kilometer – in Angriff und lieferten im Gesamteinlauf der 290 Damen und 365 Herren folgende Ergebnisse:

Andrea Bendix, 35:02 Minuten, 15. Platz W50, Gesamt 227,
Lara Bendix, 35:01 Minuten, 131. Platz WHK, Gesamt 226,
Ann-Christin Lindert, 29:51 Minuten, 3. Platz wbl. Jugend U16, Gesamt 116,
Franziska Lindert, 28:57 Minuten, 6. Platz wbl. Jugend U20, Gesamt 94,
Kathrin Lindert, 26:01 Minuten, 1. Platz W50, Gesamt 35,
Marco Hunger, 22:10 Minuten, 4. Platz M45, Gesamt 52,
Jörg Lindert, 21:01 Minuten, 2. Platz M45, Gesamt 24,
Andreas Kublun, 30:39 Minuten, 20. Platz M40, Gesamt 271.

Wanderung 2022/1 "1"

Gelungener Start

2022 bietet unser 1. Vorsitzender, Helmuth Hendeß, erstmals nicht nur eine Wanderung im Rahmen des SFC_Wandertags sondern, über den Sommer und Frühherbst verteilt, mehrere Wanderungen an. Die Touren finden sonntags statt, haben eine überschaubare Länge und kommen ohne größere Anfahrt mit dem PKW aus.

Die erste Runde bei, abgesehen vom Wind, optimalen Wanderwetter führte bei guter Beteiligung über das Gelände des ehemaligen Standortübungsplatzes der Bundeswehr in Osterode am Harz. Ein sehr interessantes und für viele trotz der Nähe zur Heimatstadt unbekanntes Gebiet, in dem sich auch unsere Mountainbiker gern herumtreiben 😉 Nach der Tour waren sich alle einig… So kann’s den Sommer über weitergehen 🙂

Etappenmarathon 2022

SFC als routinierter Gastgeber der 6. Etappe

Die 6. und vorletzte Etappe des 14. Osteroder Etappenmarathons wurde traditionell vom SFC ausgerichtet. Nach einem verregneten Vormittag setzte sich später am Freitag die Sonne leider nicht voll in Szene. Zum Start der Etappe konnten trotzdem etwa 20 °C gemessen werden. Dazu kaum Wind – ideales Laufwetter!

Die Etappe startete am östlichen Stadtrand von Osterode am Harz. Mehr als 100 Läuferinnen und Läufer sowie etwas mehr als 80 Walkerinnen und Walker machten sich auf den Weg.

Auf gut ausgebauten Wegen führte die Strecke die Läufer zunächst in Richtung Beierfelde. Nach einer kurzen abfallenden Passage wurde bergauf in Richtung Düna gelaufen. Das kleine Dorf fest im Blick wurde nach einem weiteren kurzen Gefälle ein flaches Teilstück durchlaufen. Auf diesem bot sich aber nur kurz die Chance zur Erholung. Es folgte der anstrengendste Teil der Etappe. Aus der Senke heraus galt es knapp 50 steile Höhenmeter zu überwinden. Unterstützt von einigen Zuschauern wurde der Ort nach insgesamt ca. 3,5 Kilometern verlassen. Kurz hinter dem Ortsausgang folgte die Getränkestation, wo sich das Mineralwasser des Sponsors „Blankenburger Mineralbrunnen“ großer Beliebtheit erfreute.

Nach der Stärkung führte die Strecke über eine langgezogene Steigung bei Kilometer 4 auf den höchsten Punkt der Etappe. Als Belohnung für den Kraftakt, einiges an Höhe gemacht zu haben, ging es über nur noch wenige kurze Anstiege mit Aussicht auf die Harzer Berge weiter. Das Ende der Laufrunde bot die Chance zum Endspurt, denn ab Kilometer 5,5 ging es nur noch bergab. Viele nutzten die Gelegenheit, kurz vor dem Ziel das Tempo zu verschärfen. Nach gut 6 Kilometern wurde das Gelände der Wartbergschule in Osterode am Harz erreicht. Ein letzter Richtungswechsel und die Aktiven konnten sich nach dem Lauf durch den Zielbogen von Sponsor „Intersport Stricker“ auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang endlich ein weiteres Mal mit Mineralwasser erfrischen.

Nach dem Zieleinlauf und der belebenden Dusche konnten alle Kraft für die Schlussetappe des Etappenmarathons zu tanken. Der SFC bot kalte Getränke sowie Leberkäse in Brötchen an. In gemütlicher Runde fand ein schöner Tag ein würdiges Ende.