Sportabzeichen 2021

Endlich: Sportabzeichen 2021 verliehen

Mitte Juni konnten bei uns endlich die im Jahr 2021 erreichten Sportabzeichen verliehen werden. Trotz der Pandemie und der damit verbundenen Probleme bei der Organisation der Abnahmetermine im letzten Jahr blieb die Anzahl der Abzeichen mit 34 Einzel- und 2 Familiensportabzeichen im Vergleich zum Jahr 2020 nahezu konstant.

Die Übergabe der Sportabzeichen war auch 2021 nicht im Rahmen einer Adventsfeier möglich. Aus diesem Grund übergaben unser Obmann Walter Lindert und unser 1. Vorsitzender, Helmuth Hendeß, die Sportabzeichen erst beim ersten Abnahmetermin 2022 im Jahnstadion in Osterode am Harz. Die erneut hohe Zahl an Abzeichen bedeutet, dass wieder fast 25 Prozent der SFC’ler die geforderten Leistungen erbracht haben 🙂 Eine weiterhin sehr gute Quote! Im Einzelnen schafften es folgende Sportlerinnen und Sportler 2021 das Sportabzeichen zu erwerben:

Ann-Christin Lindert (Jugend, 9. Verleihung), Franziska Lindert (10), Andrea Bendix (Erwachsene, 1. Verleihung), Andrea Ludwig (3), Jens Bendix (4), Lara Bendix, Peter Methfessel (jeweils 5), Barbara Mellentin, Farina und Hans-Georg Passauer, Birgit Zettier (jeweils 6), Michael Brunke, André Neis (jeweils 7), Astrid Zagermann, Eric Bezem, Marco Hunger (jeweils 9), Gerd Kexel (12), Renate Giesecke, Andreas Kublun (jeweils 13), Marianne Koch, Peter Lohrengel (jeweils 14), Angelika Lindert, Christian Koecher (jeweils 17), Sandra Niehus, Lutz Hamann (jeweils 20), Sabine Beckert, Jens Klimke, Kathrin und Jörg Lindert (jeweils 22), Johannes Nordmann (28), Axel Franke (32), Heidrun Niehus (40), Martin Christ (43), Walter Lindert (51).

Zusätzlich erwarben das Familiensportabzeichen:

Franziska, Angelika und Walter Lindert sowie Ann-Christin, Kathrin und Jörg Lindert.

Sehr erfreulich ist, dass auch der Anteil der Sportabzeichen für Sportlerinnen und Sportler mit Beeinträchtigung gemessen an der Gesamtzahl der verliehenen Abzeichen, konstant blieb. Da rund ein Drittel unserer Mitglieder dieser Gruppe zuzuordnen ist und viele aus diesem Kreis motiviert werden können, setzen wir unsere vorbildliche Arbeit zum Thema „Inklusion“ also weiter fort. Dies wird zunehmend auch in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen, so dass die in den letzten Jahren gewonnenen Sponsoren treu bleiben und unsere Arbeit bei Aktionen – wie zum Beispiel beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ – gewürdigt wird. Wir haben dadurch den finanziellen Spielraum, bei besonderen Aktivitäten die Beteiligung unserer Vereinsmitglieder zu belohnen.

2022 sind die Voraussetzungen für eine Steigerung der Teilnehmerzahlen gut. Die Organisation der Abnahmetermine wird beibehalten. Mit Walter, Jörg und Johannes stehen unsere bekannten Abnahmeberechtigten zur Verfügung. Diese Rahmenbedingungen wurden direkt nach der Verleihung genutzt: Viele von uns erfüllten bereits mindestens eine der Anforderungen zum erneuten Erwerb des Sportabzeichens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.