Jahreshauptversammlung 2021 "6"

Vorstand wieder komplett

Anfang November fanden die Jahreshauptversammlungen des SFC Harz-Weser für die Jahre 2020 und 2021 statt. Unser 1. Vorsitzender Helmuth Hendeß begrüßte zu den Veranstaltungen fast 40 Mitglieder in der Stadthalle Osterode am Harz.

Im Rahmen der Berichte des Vorstandes ging Helmuth gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Peter Lohrengel auf die Mitgliederentwicklung ein, die weiter stabil ist. Die Mitgliederzahl liegt konstant bei etwas mehr als 150. Als problematisch wird sich beim SFC in der Zukunft die Altersstruktur erweisen, da nur wenige Mitglieder im Bereich unter 40 Lebensjahren zu den Mitgliedern zählen. Der SFC ist finanziell weiterhin gut aufgestellt. Durch die Unterstützung von Sponsoren war es 2020 und 2021 möglich, hochwertige Präsente für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Weihnachts- und Oster-Challenge des SFC zu beschaffen. Die Zuwendungen, die dem SFC auch im aktuellen Jahr zugesagt wurden, geben uns außerdem weiterhin die Möglichkeit, Mitglieder mit Behinderung bei der Teilnahme an außergewöhnlichen Aktionen finanziell zu unterstützen.

Auf die beiden Aktionen in der Weihnachts- und Osterzeit ging unsere Sportwartin Angelika Lindert näher ein. In Zeiten der Kontaktbeschränkungen ergab sich für die SFC-Familie die Chance, trotz eingestelltem Übungsbetrieb und wenig Miteinander, jeweils auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten und sich gegenseitig zu motivieren. Neben der traditionellen Abnahme der Sportabzeichen und zwei Fahrradwochenenden im Harz leider die einzigen Höhepunkte in fast 2 Jahren Vereinsleben. Nach der Jahreshauptversammlung 2019 sah es zunächst noch komplett anders aus. Die routinierten Ausrichtungen einer Etappe des Osteroder Etappenmarathons und des 17. Volleyballturniers, die Vereinsmeisterschaften im Bowling und im Kubb sowie Übungsabende mit guter Beteiligung. Dazu die Fahrt zum Feuerwerk der Turnkunst in Göttingen Anfang 2020, für die der SFC die Kosten für die Anreise per Bus übernommen hat. Unterstützt wurde der Rückblick durch eine Fotoshow.

Ungefähr 70 Prozent der Vereinsmitglieder beteiligen sich normalerweise aktiv am Vereinsleben. Nicht nur sportliche, denn es werden im Regelfall auch Kochkurse, Gesellschaftsspielnachmittage und Handarbeiten angeboten. Alle Angebote pausieren leider aktuell. Neue Ideen wurden umgesetzt: Die Mountainbikegruppe erfreut sich weiterhin steigender Beliebtheit. In der Gruppe „Trommeln mit dem Pezzi-Ball“ werden neue Darbietungen für öffentliche Auftritte einstudiert. Der SFC hofft, auch die kurz vor Pandemiebeginn neu ins Leben gerufene Gruppe, in der mit Schwerbehinderten trainiert wird, alltägliche Situationen eigenständig besser zu bewältigen, kurzfristig wieder stattfinden lassen zu können.

Nach den jeweiligen Berichten unserer Kassenwartin Uschi Schiecke und der Kassenprüfer wurde dem Vorstand von der Versammlung im Rahmen beider Versammlungen Entlastung erteilt. Die Mitgliedsbeiträge werden im Jahr 2022 unverändert bleiben.

Am Veranstaltungsabend wurden innerhalb der jeweiligen Versammlung einige Neuwahlen durchgeführt. In Summe wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Ersatz für die leider verstorbene Inge Kruppa kam Renate Giesecke als Vertreterin der Mitglieder mit Behinderung neu hinzu.

Geehrt wurden im Rahmen der Versammlungen Uschi Schiecke und Andrea Ludwig, die dem SFC seit 25 Jahren die Treue hält.

Den Abschluss bildete der Blick auf die Termine und Veranstaltungen im Jahr 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.